Konzept

Tusculum slavicum. Schöpfung der Welt: Denken - Fühlen - Poetik - Kunst

Herausgegeben von Prof. Dr. Elisabeth von Erdmann

Die Reihe Tusculum Slavicum öffnet Perspektiven auf die Literatur- und Kunstgeschichte des slavischen Kulturraums und konzentriert sich auf poetologische und kunstphilosophische Grundlagen (Poiesis) von Schriftstellern und Künstlern.

Das Verhältnis zwischen Realität und Wirklichkeit gestaltet sich in der slavischen Welt außergewöhnlich. Das Streben nach der Konkretisierung des Idealen verleiht der Literatur und Poiesis eine besondere Dynamik.

Die "Schöpfungstheorien" von Dichtern und Künstlern stehen daher im Zentrum des Interesses, das sich auf die Beziehungen zwischen Poiesis, kultureller Sinnstiftung und Weltgestaltung, zwischen Wort und Bild sowie zwischen Texten richtet.