Markus Hammerschmitt, M.A.

 

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Methodologie der Literaturwissenschaft (Formalismus/Strukturalismus, Kultursemiotik, marxistische Literaturkritik, Psychoanalyse, Dekonstruktion)
  • Literatur der russischen Romantik
  • Literatur der Moderne 
  • Avantgardekunst 
  • sozialistischer Realismus 
  • Gegenwartsliteratur

Publikationen: 

  • The patterns of ideological discourse in Erofeevs novel Moskva-Petuški or Venedikt's failed search for identity (in Vorbereitung)
  • Alcoholism, madness and narcotics in Russian literature (in Vorbereitung)

Promotionsthema: 

  • Realitäts- und Identitätskonstrukte in der europäischen Literatur des 20. Jahrhunderts

 

Biografie:

2009 - 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Otto-Friedrich Universität, Bamberg, Deutschland

  • Lehrveranstaltungen zu verschiednen Themen der russischen Literatur
  • Internetauftritt des Lehrstuhls, administrative Aufgaben

2004 – 2008 Deutsch & Englischlektor Hallstadt, Deutschland

  • Deutschunterricht für Anfänger, Deutschunterricht für Fortgeschrittene
  • Business English (Training der Verhandlungsicherheit in der Fremdsprache für junger Berufstätige) 

2006 – 2008 Hilfswissenschaftler Bamberg, Deutschland

  • administrative Aufgaben für die Studiendekanin der Fakultät Sprach und Literaturwissenschaften der Otto-Friedrich Universität Bamberg (Entwicklung von Evaluationsmethoden, Durchführung der Evaluation in Bezug auf die akademischen Standards), literaturwissenschaftliche Recherchen  

1999 – 2004 Übersetzer & Gesprächsdolmetscher Erlangen, Deutschland

  • Übersetzer und Dolmetscher für Russisch, Englisch und Deutsch; Referenzkunden: Siemens Automation & Drives, Woelbitsch & Partners, Psychologische Fakultät der Otto-Friedrich Universität Bamberg 

1998 – 1999 Englischlektor and der University of South Carolina Columbia SC, USA

  • Englischunterricht für eine Gruppe russischer Wissenschaftler der Ingenieurswissenschaften, Hilfestellungen bei englischsprachigen Recherchen und Publikationen 

AUSBILDUNG

2004 – 2008 Otto Friedrich University Bamberg, MA Magisterstudium Slavistik, Englisch und Politik 

1993 – 1999 Otto Friedrich University Bamberg, Lehramt Gymnasiallehramt Russisch & Englisch

  • Stipendium für ein Auslandsjahr in South Carolina, USA
  • Stipendium für ein Auslandsjahr in Petrozavodsk, Rußland

AUSLANDSAUFENTHALTE

2006 Studienaufenthalt an der Adam Mickiewicz Univeristät Poznan, POLEN

2005 Model United Nations an der staatlichen Hochschule von Odessa Odessa, UKRAINE

1998 – 1999 Auslandsjahr an der staatlichen Universität von South Carolina Columbia, USA 

1995 – 1996 Auslandsjahr an der staatlichen Universität von Petrozavodsk Petrozavodsk, RUSSLAND 

1995 Sudienaufenthalt an der staatlichen Universität von St. Petersburg St. Petersburg RUSSLAND

EXTRACURRICULARE AKTIVITÄTEN

2005 – 2008 Aktives Mitglied bei AEGEE 

• Hauptorganisator der internationalen & interdisziplinären Konferenz „Democratization and Liberalization in Eastern Europe“ 

• Teilnahme an der Wahlbeobachtungsmission während der Parlamentswahlen in der Ukraine 2006 

2004 – 2008 Aktives Mitglied bei Fortotschka, einer Studentenorganisation zur Durchführung humanitäre Projekte in Osteuropa 

• Administration der Webseite

• Teilnahme bei der Planung und Durchführung eines Projekts, in dem ein Internet- Informationsportal für Behinderte in Weißrussland aufgebaut wurde 

2006 – 2008 Studentenvertreter der Fakultät Slavische Sprach und Literaturwissenschaften 

• Organisation von kulturellen Veranstaltungen 

1996 – 1998 Aktives Mitglied der Amnesty International Hochschulgruppe Bamberg  

• Organisation von kulturellen Veranstaltungen und Vorträgen 

• Leiter der Diskussionsgruppe “Demokratisierungsprozesse in Osteuropa” 

SPRACHKENNTNISSE 

Deutsch, Russisch, Englisch fließend in Wort und Schrift,  Grundkenntnisse Französisch und Kroatisch

Lehrveranstaltungen:

  • Alkoholismus, Wahnsinn & Drogen in der russischen Literatur (SS 2012)

Die Möglichkeit in Rauschzuständen, Delirien und Psychosen die alltägliche Erfahrungswelt zu überschreiten und Zugang zu einer anderen, höheren Wirklichkeit zu erlangen, scheint grundlegend für die poetologischen Entwürfe von der Romantik bis in die Gegenwart. Der Kurs behandelt Delirien, Räusche, psychotische Exzesse und veränderte Wirklichkeitsauffassungen in den Texten russischen Wahnsinns- und Drogenliteratur von der Romantik bis in die Gegenwart und die diesen Texten zugrundeligenden Poetiken.  

  • Theorie und Praxis der computergestützten Analyse literarischer Texte (WS 2011/2012)

Behandelt wurden wissenschaftstheoretische Fragen und literaturtheoretische Ansätze vor dem Hintergrund bestehender Lösungen zur computergestützten Textanalyse (Text Mining, Latent Semantic Analysis, etc.). Praktische Anwendung von ATLAS TI zur Bearbeitung von Teilnehmern eingebrachten literaturwissenschaftliche Fragestellungen. 

  • Die osteuropäische Literatur des 20. Jahrhunderts (WS 2011/2012)

Überblick über die Literaturen des slavischen Sprachraums im 20. Jahrhundert: die Avantgardeliteratur in Russland, Serbien, Kroatien und der tschechischen Republik, das absurde Theater Václav Havels, Sławomir Mrożeks und Daniel Charms, aktuellen Entwicklungen in der Literatur des slavischen Sprachraums diskutieren (Postmoderne, Science-Fiction, jugoslawische Kriegsliteratur). Exemplarische Analyse einzelner Texte. 

  • Literaturtheorie (SS 2011)

In diesem Kurs wurden die Studenten an verschieden methodologische Herangehensweisen in der Literaturwissenschaft herangeführt (Hermeneutik, Formalismus/Strukturalismus, Psychoanalyse, Positivismus, marxistische Literaturkritik, Dekonstruktivismus). Die erworbenen Kenntnisse wurden abschließend in der Analyse literarischer Texte erprobt.

  • Russische Lyrik von Puškin bis Prigov (SS 2011)

Einführung in die wichtigsten Epochen und Werke der russischen Lyrik: Entwicklung der russischen Lyrik bis zum Puškin-Zeitalter, Besonderheiten der Lyrik der Romantik, des Symbolismus, der Avantgarde und der Gegenwart. Exemplarische Gedichtanalysen 

  • Formalismus/Strukturalismus und die russische Avantgarde (WS 2010/2011)

Die künstlerische Praxis der russischen Avantgardebewegung hat das Kunstverständniss der Vertreter der literaturtheoretischen Schule des Formalismus/Strukturalismus maßgeblich beeinflusst. In diesem Kurs wurde zunächst die Entstehung der formalistisch/strukturalistischen Literaturtheorie im Kontext der russischen Avantgarde diskutiert. Anschließend wurde die Weiterentwicklung der literaturwissenschaftlichen Methode des Formalismus/Strukturalismus und ihre Anwendungsmöglichketen diskutiert 

  • Realitäts und Identitätskonstrukte in der russichen Gegenwartsliteratur  (Ws 2010/2011)

Im Europa des ausgehenden 20. Jahrhunderts wurden die konventionellen Vorstellungen von Realität und Identität – vor allem infolge der Erfahrungen mit totalitären Ideologien & Regimes – zunehmend hinterfragt. Das ist besonders auch in der Literatur zu beobachten. In diesem Kurs wurden die künstlerischen Mittel verschiedener Texte der russischen Gegenwartsliteratur in Hinblick auf Identitäts- und Realitätskonstrukte und deren kritische Hinterfragung analysiert.