Slavistik

WM 2018

Gruppe D: Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria

Island

Isländische Namen bestehen aus einen oder mehreren Vornamen sowie einen Patronym, also den Namen des Vaters und einer Endung. Bei Söhnen ist dies -son, bei Töchtern -dóttir.

Daher können die Patronyme auch nicht wie Nachnamen verwendet werden, dies zu tun ist falsch. In der Anrede wird - unabhängig von Bekanntheitsgrad oder Position - der oder die Vorname(n) verwendet. Auch Telefonbücher sind nach Vornamen sortiert. Wenn man daher über einen isländischen Spieler spricht, sollte man den vollen Namen verwenden und nicht nur den Vornamen (da häufig mehrere Spieler den gleichen haben) oder das Patronym.

Nigeria

Leider stehen mir nicht für alle Spieler aus Nigeria Sounddateien zur Verfügung.

Sie sind Muttersprachler und/oder stammen aus Nigeria und möchten sich an meinem WM-Projekt aktiv beteiligen?

Gerne, kontaktieren Sie mich einfach:

Maximilian Hubert

E-Mail: maximilian-robin.hubert(at)stud.uni-bamberg.de
Telefon: 0178/2366134