Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavische Sprachwissenschaft

S. Kempgen: CV & Funktionen

Kurzvita

1952 geboren in Duisburg
1971 Abitur in Wuppertal, humanistisches Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium

1971-1976 Studium Slavistik und Allg. Sprachwiss. Univ. Bochum u. Münster
1976 Abschluß des Studium mit dem Magister Artium (M.A.)

1976-1977 Aufbaustudium an der Universität Konstanz
1978-1981 Wiss. Angestellter Bereich Slav. Sprachwiss. Univ. Konstanz
1981 Promotion zum Dr. phil.
1981-1987 Hochschulassistent für Slavische Sprachwiss. an der Univ. Konstanz
1987 Habilitation; Venia "Slavische Philologie (Sprachwissenschaft)"; Ernennung zum Privatdozenten

1988 Lehrstuhlvertretung an der Univ. des Saarlandes in Saarbrücken

1988-1991 Heisenberg-Stipendiat der DFG an der Univ. Konstanz

1991 Ruf an die Universität Bamberg und Ernennung zum Univ.-Prof.

2013: Ernennung zum Prof. h.c. an der Sv. Kliment Ohridski-Univ. Bitola

2016: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes für Verdienste in der Slavistik wie als Vizepräsident

Akademische Selbstverwaltung der Universität Bamberg

1992-1994: Fachbereichsrat der Fakultät SpLit
1994-1996: Versammlung, Ständige Kommission für Lehre
1996-1998: Fachbereichsrat der Fakultät SpLit
1996-2000: Leiter des Sprachen- und Medientechnischen Zentrums
1998-2000: Fachbereichsrat der Fakultät SpLit
2000-2006: WWW-Beauftragter der Fakultät
2002-2004: Dekan der Fakultät SpLit (jetzt GUK)
2004-2006: Dekan der Fakultät SpLit (jetzt GUK), Erweiterte Hochschulleitung
2006-2007: Senat
2005-2007: Leitungsgremium des ZEMAS
2007-2009: Vertreterversammlung des Studentenwerkes Würzburg
2007-2017: Stellvertreter für Uni Bayern e.V. im Direktorium von BAYHOST
2008-2011: Vizepräsident der Universität für Lehre und Studierende
2011-2014: Zweite Amtszeit als Vizepräsident für Lehre und Studierende
2014-2017: Dritte Amtszeit als Vizepräsident für Lehre und Studierende
2017-2018: Sonderbeauftragter der Universitätsleitung für die Systemakkreditierung

Andere Funktionen

1994-1998: Mitglied im Elternbeirat des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums
1998-2002: Vorsitzender des Elternbeirates des Kaiser-Heinrich Gymnasiums

1998-2005: DAAD-Kommissionsmitglied im Programm "Deutsche in die GUS"

2000-2004: Gewählter DFG-Fachgutachter für Slavische Sprachwissenschaft

2003, 2013, 2015, 2016, 2017: Gutachter für ACQUIN und evalag
2017-2018: Mitglied der Akkreditierungskommission von Acquin

1997-2006: Vorsitzender der Slavistentagskommission des Verbandes der Hochschullehrer für Slavistik
2006-2010: Vorsitzender des Deutschen Slavistenverbandes

Bild unten

Bio-bibliographischer Eintrag aus einem Lexikon der Slavisten