Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavische Sprachwissenschaft

PUSh-Preis für Oxana Ruppel

Master-Absolventin der Slavischen Sprachwissenschaft ausgezeichnet

Eine ehrenvolle Anerkennung erhielt Oxana Ruppel am 14.12.17 beim Festakt der Frauenbeauftragten der Universität: einer der PUSh-Preise für herausragende Abschlußarbeiten wurde ihrer Master-Arbeit zuerkannt. Von der Frauenbeauftragten der Universität, Frau Prof. Dr. Ute Franz, erhielt Oxana Ruppel die Urkunde (s. Foto).

Oxana Ruppel hatte sich, betreut von Prof. Kempgen, in ihrer Master-Arbeit mit den Fremdwörterschichten im Wortschatz der Novgoroder Birkenrinden auseinandergesetzt. Diese Birkenrinden sind ein Spezifikum des russischen Nordens, wo in Novgorod das Lesen und Schreiben deutlich vielfältiger als in anderen Regionen Rußlands genutzt wurde (11.-15. Jh.). Mit den Texten (alle online verfügbar) wurde erstmals für die Forschung auch ein russischer Dialekt historisch greifbar. Aus welchen Nachbar- und Kontaktsprachen die Fremdwörter in diesem Dialekt stammen, untersuchte Oxana Ruppel in einer philologisch sehr sorgfältigen Arbeit, zu der Dr. Anna-Maria Meyer, selbst frühere PUSH-Preisträgerin, das Zweitgutachten geschrieben hatte.

Der Lehrstuhl gratuliert sehr herzlich zu dieser Auszeichnung!