Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavische Sprachwissenschaft

Als "Professor des Jahres 2017" nominiert

Bundesweiter Preis wird erneut vergeben

Wie jedes Jahr konnte auch 2017 wieder jeder Professor bzw. jede Professorin von Studierenden als "Prof des Jahres" nominiert werden. Offenbar hat es in der Slavistik einige gegeben, die es wert fanden, sich an der entsprechenden Aktion zu beteiligen. Das Ergebnis war dann eine entsprechende Mitteilung an mich - siehe Bild.

Aufgrund der geringen Studierendenzahlen haben Nominierungen aus der Slavistik im Vergleich natürlich zu wenig Gewicht, um eine Rolle spielen und sich durchsetzen zu können, ich konnte dann auch urlaubsbedingt die auszufüllenden Fragebögen nicht bearbeiten - gefreut hat es mich dennoch, auf diese Weise ein Feedback zu bekommen! Herzlichen Dank also an diejenigen, die ihre Wertschätzung auf die genannte Weise zum Ausdruck gebracht haben.

Selbstverständlich wird sich der ganze Lehrstuhl weiterhin bemühen, serviceorientiert zu arbeiten, jederzeit gut erreichbar zu sein - und gute Lehre zu machen!

Sebastian Kempgen