Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavische Sprachwissenschaft

S. Kempgen: Monographien / Bücher / Books / Knigi

Die Kirchen und Klöster Moskaus

Sebastian Kempgen: Die Kirchen und Klöster Moskaus. Ein landeskundliches Handbuch.

München: Otto Sagner 1994. 698 + C pp. (Sagners Slavistische Sammlung, Band 21). ISBN 3-87690-566-4. Elektronische (erweiterte) Ausgabe 2016, 698 + CXVI pp. ISBN 987-3-86688-587-5.

-- Druckversion vergriffen, elektronisch verfügbar / out of print, available electronically --

[Handbook of all Churches and Monasteries in Moscow, incl. extensive Bibliography. Церкви и монастыри Москвы. Справочник]

Download siehe unten!

Kommentar

Das vorliegende Buch richtet sich an landeskundlich und kulturgeschichtlich Interessierte, Moskau-Reisende (und solche, die es werden wollen) und nicht zuletzt auch an Slawisten. Es versucht, die vielfältigen Verbindungen zwischen Stadt-, Staats- und Sozialgeschichte, zwischen architektonischer und gesellschaftlicher Entwicklung am Beispiel der Kirchen aufzuzeigen, die sich zu diesem Zweck geradezu aufdrängen.

Das Buch dokumentiert - zum ersten Male für westliche Leser seit dem kommunistischen Umsturz von 1917 - einigermaßen vollständig, welche Kirchen und Klöster es in Moskau überhaupt noch – in welcher Form auch immer – als Bauwerk am Ende der Sowjetzeit gab/gibt. Mehr als 200 Objekte wurden vom Verf. vor Ort ausfindig gemacht; sie werden hier detailliert beschrieben. Allein die Bibliographie umfaßt 100 Seiten.

Rezensionsstimmen

"... ein wirklich außerordentliches landeskundliches Handbuch über die Kirchen und Klöster der russischen Metropole". -- Britta Wollenweber in Wostok 5, 1994, 96


"... ein Handbuch, welchem die Anerkennung einer breiten Leserschaft gewiß sein dürfte. [...] Somit wird der oft unbefriedigenden Suche nach den einfachsten Angaben bezüglich der Moskauer Kirchen an entlegenen Orten ein Ende gesetzt. [...] Am Schluß des Bandes gibt es chronologische Listen und eine großartige Bibliographie mit allgemein kulturgeschichtlichem Schwerpunkt. Erst nach dem Erscheinen dieses Buches mag klargeworden sein, wie sehr man ein solches Repertorium früher vermißt hat ..." -- Fedor B. Poljakov in Ostkirchliche Studien 43, 1994, 2/3, 219f.

"Kempgen hat mit seinem Handbuch ein Standardwerk vorgelegt [...] So ist Kempgens Buch jedem Moskaureisenden zu empfehlen, der die Stadt wirklich entdecken will. Kein derzeit erhältlicher Reiseführer kann dieses Handbuch ersetzen, künftige Reiseführer werden sich an ihm orientieren müssen. Es ist ein Moskaubuch, das Maßstäbe setzt ..." -- Helmut Glück in Die Welt 26.2. 1994, G5.

"Die Bibliographie allein qualifiziert diese Arbeit schon in besonderer Weise für den Informationsapparat jeder wissenschaftlichen Bibliothek." Ein "herausragendes Werk der Kulturgeschichte". -- Horst Röhling in Informationsmittel für Bibliotheken 3, 1995, 3, 615ff.

"...ist dieses einmalige Nachschlagewerk eine Fundgrube von hohem Informationsgrad für Forscher verschiedener Rußland-Disziplinen und für Reisevorbereitungen. [...] künftig kein Fachinstitut ohne den Kempgen." -- Wolfgang Kasack in Osteuropa 1995, 291f.