Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavische Sprachwissenschaft

Exkursion nach Usti

Mit der Universität in Ústí nad Labem (Aussig an der Elbe) verbindet die Universität Bamberg ein neuer Kooperationsvertrag - Anlaß genug für eine Wochenendexkursion der Slavischen Sprachwissenschaft im Mai 2009 an die Jan-Evangelista-Purkyně-Universität, an der zur gleichen Zeit bereits eine Bamberger Slavistin im Erasmusaustausch studierte.
Für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Übung "Die slavischen Länder und Sprachen im Überblick" des SS 2009 (die Übung ist Teil des Basismoduls zur Einführung in die Slavische Sprachwissenschaft) hatte Armin Gertz M.A., wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl, eine Kurzexkursion zu unseren tschechischen Nachbarn zusammengestellt:
Wunderschön im Elbetal gelegen bietet die Industriestadt Ustí nad Labem neben einem faszinierenden architektonischen Mix aus mittelalterlichen Kirchen, Fabrikantenvillen der Gründerzeit und Gebäuden im sozialistischen Nachkriegsstil zahlreiche kulturelle Angebote: Nach einem ausgiebigen Sonntagsspaziergang in strahlendem Sonnenschein entlang des Flusses stand deshalb der Besuch einer klassischen Ballettaufführung des Stückes „Aschenputtel“ im städtischen Theater auf dem Programm. Ein emotionaler Höhepunkt war gewiss der Besuch einer neuen Dauerausstellung, die an die Rolle deutscher Arbeitervereine und Einzelpersonen in der tschechoslowakischen Zwischenkriegszeit und im Widerstand gegen den Nationalsozialismus erinnert.
Am Montagvormittag fand die Exkursion mit einem Besuch der Philosophischen Fakultät der Jan-Evangelista-Purkyně-Universität, die Schwerpunkte im slavistischen und germanistischen sprachwissenschaftlichen Bereich pflegt, ihren Abschluss.

Text und Fotos: Armin Gertz M.A.