Unterwegs in Usbekistan

Zwei Wochen in Usbekistan waren eine sehr schöne und interessante, aber auch anstrengende Erfahrung. Das nur von wenigen Touristen besuchte Land hat geschichtlich und kulturell sehr viel zu bieten und überraschte vor allem durch die Sicherheit, Sauberkeit und große Freundlichkeit der einheimischen Bevölkerung. Jedoch war zu spüren, dass die Sicherheit auf Kosten der Freiheit geht. Bei näherer Betrachtung ist Usbekistan doch nicht das vollkommen demokratisierte Land, als das es sich ausgibt. Dies bezeugen sowohl die sehr hohe Polizeipräsenz als auch der Personenkult um den Präsidenten, der das Land bereits seit der Unabhängigkeit 1991 regiert. Uns hat an Usbekistan besonders fasziniert, dass hier russische und sowjetische Einflüsse in vielfältiger Weise auf ein islamisches Erbe treffen und das Land insgesamt von einer großen sprachlichen und kulturellen Vielfalt geprägt ist.  Als Gruppe kann man das Land, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist, gut erkunden.       

Der vollständige Exkursionsbericht kann als heruntergeladen(8.0 MB) werden.