Analysis of Mobile Air Quality Monitoring for Smart City Environments

Beteiligte

Durchführung:
Franz Schäfer

Weitere Partner:
Prof. Dr. Daniela Nicklas, Aboubakr Benabbas, Simon Steuer, Michael Sünkel (Lehrstuhl für Informatik, insbesondere Mobile Softwaresysteme - Universität Bamberg)
Smart City Bamberg
Hochschule Coburg
Fraunhofer IIS

Laufzeit

Dezember 2021 bis April 2022

Kurzbeschreibung

Projektart: Abschlussarbeit

Feinstaub gehört zu den schädlichsten Luftschadstoffen, welche direkte negative Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen haben. Trotz des Ausmaßes dieses Problems, gibt es bisher keine präzisen flächendeckenden Zahlen über die genaue Feinstaubkonzentration der Luft, sondern in der Regel nur Messwerte von einer einzigen Umweltmessstation pro Stadt. Der Grund dafür ist das stadtweites Feinstaub Monitoring sehr aufwändig und teuer ist, es schwierig ist Standorte für Sensoren zu finden und einfache Feinstaub Sensoren oft keine gute Datenqualität bieten können. Eine Lösung für dieser Problem könnten mobile Feinstaubsensoren sein, welche auf Linienbussen montiert sind. Mit wenigen mobilen Sensor könnten durch die regelmäßigen Fahrten von Bussen die genaue Feinstaubkonzentration in ganzen Städten bestimmt werden. Diese Masterarbeit untersucht, auf Basis von Experimenten mit dem Environmental Monitoring on Busses (EMOB) System, ob mobile Feinstaubsensoren geeignet sind um die Luftqualität in Städten flächendeckend, präzise und kostengünstig bestimmen zu können.