Dr. phil. Wolfgang Geiling

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Schulpädagogik

Fachstudienberatung Bildungsmanagement und Schulführung (Master)

    Anschrift

    Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    Lehrstuhl für Schulpädagogik
    Markusplatz 3, Raum 00.18
    96047 Bamberg

    Kontakt

    Telefon: 0951 / 863 - 1823

    wolfgang.geiling(at)uni-bamberg.de

    Sprechstunde während des Semesters: Mittwochs, 12:00 - 13:00 Uhr (nach Vereinbarung per Email)

    • 2019: Abschluss der Promotion an der Fakultät Humanwissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Thema der Dissertation: Schulsozialarbeit – eine systemische Interpretation
    • Seit WS 2016/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Schulpädagogik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    • 2011-2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialpädagogik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    • Seit 2005: Lehraufträge im universitären und im Hochschulbereich
    • 2002-2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Soziale Arbeit der Otto-Friedrich-Universität (Entwicklung von Lehrangeboten für die Virtuelle Hochschule Bayern)
    • 1998-2002: Diplom-Pädagoge (Univ.) (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
    • 1993-1998: Diplom-Sozialpädagoge (FH) (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)
    • Zertifizierte Abschlüsse, Fort- und Weiterbildungen:
    • Systemisches Arbeiten in Sozialarbeit, Beratung, Pädagogik und Therapie (DGSF)
    • Systemische Familientherapie (DGSF)
    • Supervision (DGSv)
    • Lehrender für systemische Beratung bei der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e. V. (DGSF)
    • Systemisch lehren -  Lernprozesse professionell gestalten

    Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

    • Kinder- und Jugendhilfe im Kooperationsfeld mit Bildungs- und Erziehungsinstitutionen
    • Systemische Beratung im schulischen Kontext
    • Schulsozialarbeit
    • Theorien, Konzepte und Methoden Systemischer Sozialer Arbeit

    Aktuell: Professionalisierungsdiskurse von Schule und Jugendhilfe und ihre praktische Relevanz für das Beratungshandeln im schulischen Kontext

    Beitrag zum Videokompendium „50 Jahre Theoriebildung der Sozialen Arbeit“ von Prof. Dr. Helmut Lambers und Prof. Dr. Martin Klein, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen; www.theorien-sozialer-arbeit.de

    Theorieangebot: Hosemann, W./Geiling, W. (2013): Einführung in die Systemische Soziale Arbeit. München und Basel: Reinhardt (UTB). http://www.reinhardt-verlag.de/de/titel/51878/Einfuehrung_in_die_Systemische_Soziale_Arbeit/978-3-497-02402-5/

     

    Aktuelles Forschungsvorhaben:

    Professionalisierungsdiskurse von Schule und Jugendhilfe und ihre praktische Relevanz für das Beratungshandeln im schulischen Kontext

    Kurzbeschreibung des Forschungsvorhabens:

    Lehrkräfte sehen sich zunehmend Anforderungen gegenüber, Kompetenzen der Beratung und Gesprächsführung in die Vielfalt ihrer professionellen Aufgaben einzubringen. Für die Lehrer*innen(aus)bildung bestehen Herausforderungen, theoretische und praktische Inhalte adäquat miteinander zu verbinden. Häufig wird dabei der Fokus entweder auf der Auflistung von Beratungsaufgaben oder auf den Aufbau von Fähigkeiten und Kompetenzen im Bereich der instrumentellen (Anwendungs-)Wissens- und Könnens von Lehrkräften gelegt.

    Im Kontrast hierzu wird eine Theorie der Beratung ausgearbeitet, die das Beratungshandeln mit der Souveränität der professionell Handelnden verbindet und damit unter Verantwortung stellt. Durch den Einbezug verschiedener Professionalisierungstheorien, der Berücksichtigung von Antinomien pädagogischen Handelns und der (Re-)Konstruktion situativer Aspekte wird die Produktion, Nutzung und Überprüfung von Gelegenheitsstrukturen für Beratung thematisiert. Die Ausrichtung an reflexionsbasierten professionellen Entscheidungen gewinnt dadurch an Plausibilität. Neben dem Beitrag zum Theoriediskurs um Beratung im schulischen Kontext sind empirische Zugänge zur Relevanz wissenschaftlichen Wissens in der Praxis vorgesehen. Auf dieser Basis werden Konsequenzen zu den didaktischen Anforderungen für die Lehrer*innen(aus)bildung formuliert.

     

    Veröffentlichungen

    • Geiling, W. (2019): Schulsozialarbeit – eine systemische Interpretation. University of Bamberg Press. Bamberg. https://fis.uni-bamberg.de/bitstream/uniba/46579/3/SHUWI32GeilingWolfgangDissopussek_A3a.pdf
    • Geiling, W (2018): Auftragsklärung, Hypothesenbildung; Kontext; Lösungsorientierung; Anwendungsbeispiele; Schulverweigerung; Setting. (Stichwortbeiträge) In: Bassarak, H. (Hrsg.): Lexikon der Schulsozialarbeit. Baden-Baden: Nomos.
    • Hosemann, W./Geiling, W. (2013): Einführung in die Systemische Soziale Arbeit. München und Basel: Reinhardt (UTB).
    • Geiling, W. (2012): Schule. In: Lexikon des systemischen Arbeitens. 101 Grundbegriffe der systematischen Praxis, Methodik & Theorie. Heidelberg, Carl-Auer Verlag, S. 354-357.
    • Geiling, W./Sauer, D./Rahm, S. (Hrsg.) (2011): Kooperationsmodelle zwischen Sozialer Arbeit und Schule. Ressourcen entdecken - Bildungschancen gestalten. Bad Heilbrunn, Julius Klinkhardt Verlag.
    • Geiling, W./Sauter, A. (2011): Systemische Soziale Arbeit mit Schulen - Erfolgsfaktoren und Hindernisse. In: Geiling, W./Sauer, D./Rahm, S. (Hrsg.): Kooperationsmodelle zwischen Sozialer Arbeit und Schule. Ressourcen entdecken - Bildungschancen gestalten. Bad Heilbrunn, Julius Klinkhardt Verlag, S. 74-87.
    • Geiling, W./Linhardt, B. (2011): Brücken bauen zwischen Jugendhilfe und Schule am Beispiel des ESF-Programms Schulverweigerung - Die 2. Chance. In: Geiling, W./Sauer, D./Rahm, S. (Hrsg.): Kooperationsmodelle zwischen Sozialer Arbeit und Schule. Ressourcen entdecken - Bildungschancen gestalten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 181-194.
    • Stritzel, U./Schiebel, A./Gensner, M./Geiling, W. (2011): BasKIDball - ein soziosportives Bildungsprojekt an der Schnittstelle zwischen Schule und Sozialer Arbeit. In: Geiling, W./Sauer, D./Rahm, S. (Hrsg.): Kooperationsmodelle zwischen Sozialer Arbeit und Schule. Ressourcen entdecken - Bildungschancen gestalten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 229-239.
    • Geiling, W./Sauter, A. (2010): Schulbezogene Soziale Arbeit. In: Online Journal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit, 1/ 2010, S. 9-26 [www.dgssa.de].
    • Geiling, W./Linhardt, B. (2009): „Schulverweigerung – Die 2. Chance“ – Brücken bauen zwischen Schule und Jugendhilfe. In: Projugend 1/2009, S. 17-18.
    • Geiling, W./Kowalis, D. (2009): Die Provokation des Systems – Von Wegen und Holzwegen systemischer Sozialarbeit. Bericht von einer Tagung am 5. Dezember 2008 in Potsdam. In: Sozialmagazin 5/2009, S. 61-63.
    • Geiling, W. (2009): Zu Dynamiken und Praxisstrategien in der Arbeit mit Schulverweigerung. In: Faltermeier, J. (Hrsg.): Schulverweigerung - neue Ansätze und Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis. Berlin: Deutscher Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.
    • Geiling. W. (2006): Systemisch fundierte Praxis und Lebensweltorientierung. In: Hosemann, W. (Hrsg.): Potenziale und Grenzen systemischer Sozialarbeit. Freiburg im Breisgau: Lambertus.
    • Hosemann, W./Geiling, W. (2005): Einführung in die systemische Soziale Arbeit. Freiburg im Breisgau: Lambertus.
    • Geiling, W. (2002): Möglichkeiten und Grenzen lösungsorientierter Beratung und Therapie – Eine kritische Methodenreflexion. In: Neue Praxis 1/2002, S. 77–94.

    Vorträge

    • 24.10.2019: Theorien der Sozialen Arbeit – Zwischen theoretischem Diskurs und praktischer Relevanz. Im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Professur „Theorien und Geschichte der Sozialen Arbeit“ an der Technischen Hochschule Regensburg
    • 07.10.2019: Soziale Arbeit im Spannungsfeld von kritischer Analyse gesellschaftlicher Entwicklungen und praktischen Handlungsnotwendigkeiten. Eine Darstellung sozialarbeiterischer Theoriediskurse in ihrer Wechselwirkung mit der sozialpädagogischen Praxis. Im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Professur „Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit“ an der Evangelischen Hochschule Nürnberg
    • 17.06.2019: Wozu Schulsozialarbeit und mit welchen Konzepten? Im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Professur „Soziale Arbeit und Schule“ an der Evangelischen Hochschule Dresden
    • 09.05.2019: Anmerkungen zur Kinderschutzdebatte aus systemischer Perspektive. Im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Professur „Soziale Arbeit“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Heidenheim
    • 10.01.2019: Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit Grundlagen, Konzepte, Methoden. Im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Professur „Beratung in der Sozialen Arbeit“ an der Fachhochschule Erfurt
    • 21.02.2018: Systemische Beratung zwischen Tür-und-Angel – Herausforderungen im Umgang mit gering strukturierten Gelegenheiten und Anregungen für die Praxis. SySTEP - Institut für systemische Erlebnispädagogik, Hof
    • 24.05.2017: "Gewinnende Elternarbeit" (Vortrag auf dem Netzwerktreffen des KoKi - Netzwerk frühe Kindheit im Landratsamt Kulmbach)
    • 5.10.2016: "Gewinnende Elternarbeit" (Vortrag auf dem Netzwerktreffen des KoKi - Netzwerk frühe Kindheit im Landratsamt Coburg)
    • 7.10.2015: Koordinierender Kinderschutz (Fachtag für das Fachpersonal von Kindertagesstätten des Landkreises Bamberg im Mehrgenerationenhaus Strullendorf)
    • 7.7.2015: Gewinnende Elternarbeit (Fortbildungstag „Familienbildung im Aufbruch. Impulse und Ideen für die gemeinsame Arbeit vor Ort“ des Staatsinstituts für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) in Nürnberg)
    • 7.10.2014: Krisen nach der Geburt und mögliche Hilfen (Fachtag für Hebammen und Familienpflegerinnen im Landratsamt Bamberg)
    • 12.11.2013: Herausfordernde und/ oder uneindeutige Situationen in der Familienbildung - Vorteile, Besonderheiten und methodische Anmerkungen (Fachtag Familienbildung im Landratsamt Bamberg)
    • 14.01.2015: Schulverweigerung - Problematik, Handlungsansätze und Herausforderungen in der Kooperation (Vortrag anlässlich der Veröffentlichung des Leitfadens „Schulverweigerndes Verhalten“ im Landratsamt Dillingen)
    • 21.05.2014: Methodische Überlegungen zur Sozialen Arbeit an Schulen/ zur Zusammenarbeit mit Eltern (Evangelische Hochschule Nürnberg, Fakultät für Sozialwissenschaften)
    • 12.11.2013 Herausfordernde und/ oder uneindeutige Situationen in der Familienbildung - Vorteile, Besonderheiten und methodische Anmerkungen in der Arbeit mit Eltern und deren PartnerInnen (Fachtag Familienbildung am Landratsamt Bamberg)
    • 16.07.2010: Systemisches Arbeiten in Zwangskontexten (Vortrag anlässlich des 10-jährigen Bestehens des gemeinnützigen Kinder- und Jugendhilfezentrums Fürth)
    • 17.02.2009: Schulverweigerung – Die 2. Chance - Die Arbeit der Koordinierungsstelle für die Region Bamberg/Forchheim (Fachtagung des ESF-Programms Schulverweigerung – Die 2. Chance in München)
    • 19.11.2007: Systemische Sozialarbeit: Was bringen systemtheoretische Überlegungen für die Praxis? (Fachabend des praxis-instituts für systemische beratung in Nürnberg)
    • 07.05.2007: Case Management als soziale und schulische Entwicklungsplanung – Projekterfahrungen aus der Arbeit mit Schulverweigerern (Fachtagung des ESF-Programms Schulverweigerung – Die 2. Chance in Mannheim)

    Seminare

    Kollegiale Beratung/Fallarbeit
    2 SWS
    Wolfgang Geiling
    Kommunikation und Konfliktbewältigung im schulischen Kontext
    2 SWS
    Wolfgang Geiling
    Kooperation von Schule und Jugendhilfe
    2 SWS
    Wolfgang Geiling