MCU des DFN-Vereins (Alte Plattform!)

Was kann die MCU des DFN-Vereins und wofür eignet sich der Einsatz?

Der DFN-Verein stellt seinen Mitgliedern eine Multipoint Conference Unit (MCU) zur Verfügung, über die H.323-Videokonferenzen mit mehreren Endgeräten (= Teilnehmer/innen) initiiert werden können. Diese MCU ist über eine Webschnittstelle (DFNVC ConferenceControl Webschnittstelle) erreichbar, über die die Videokonferenz eingerichtet und gesteuert werden kann.

Der Einsatz dieser MCU ist dann sinnvoll, wenn

  • Sie das mobile Videokonferenzsystem nutzen wollen, Sie die Videokonferenz initiieren und an dieser mehr als zwei Endgeräte teilnehmen
  • Sie das Videokonferenzsystem im Raum RZ/02.09 nutzen möchten, Sie die Videokonferenz initiieren und an dieser mehr als vier Endgeräte teilnehmen
  • Sie eine Videokonferenz initiieren, die aufgezeichnet werden soll
  • an der Videokonferenz eine Person über den Gastzugang des DFN-Vereins teilnimmt, weil sie nicht über ein Videokonferenzsystem verfügt
  • Punkt-zu-Punkt-Verbindungen unbefriedigende Qualität liefern.

Was benötige ich, um die MCU des DFN-Vereins verwenden zu können?

Um eine Videokonferenz über die MCU des DFN-Vereins durchzuführen, benötigen Sie

  • ein Videokonferenzsystem, d.h. das Videokonferenzsystem im Raum RZ/02.09 oder das mobile Videokonferenzsystem
  • die Konferenznummer, die sich das Rechenzentrum reserviert hat: 004910097926890. Diese Konferenznummer müssen die Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer wählen,
  • die Zugangsdaten für die Konferenzsteuerung
    (diese erhalten Sie beim IT-Support).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihrer Videokonferenz benötigen ein H.323-fähiges Endgerät.

Beachten Sie bitte: Vereinbaren Sie mit Ihren Kommunikationspartnerinnen und -partnern einige Tage vor der Videokonferenz einen Test, um sicherzustellen, dass die Verbindung wunschgemäß klappt.

Sie haben noch Fragen?

IT-Support
Telefon: +49 951 863-1333
E-Mail: it-support(at)uni-bamberg.de