Service-Einrichtungen

Rechenzentrum

Offene Verteilergruppen

Zusammenfassung

  • Offene Verteilergruppen eignen sich für den Versand allgemeiner Informationen und Nachrichten.
  • Mitgliedschaftstypen: Personen mit und ohne Nutzerkonto der Universität
  • Jede Person muss sich mit der eigenen E-Mail-Adresse selbst als E-Mail-Empfänger (Mitglied) ein- und austragen.

Beitritt

Jede Person muss sich selbst als Mitglied in offene Verteilergruppen eintragen. Dies kann nicht durch eine andere Person geschehen.

Der Beitritt erfolgt über den Selfservice Verteilergruppe: Eigene Mitgliedschaften im IAM-Portal. Das Eintragen erfolgt sofort nach Abschluss des Vorgangs und Verifizierung der E-Mail-Adresse, ohne dass die Zustimmung einer verwaltungsberechtigten Person erforderlich ist. Die genaue Vorgehensweise ist im Selfservice beschrieben.

Austritt

Im IAM-Portal der Universität finden Sie den Selfservice Verteilergruppe: Eigene Mitgliedschaften. Dort können Sie sich selbst aus einer Verteilergruppe entfernen.

Bestehende offene Verteilergruppen

Die Universität Bamberg bietet bereits einige offene Verteilergruppen verschiedener Bereiche an, darunter auch die "Aktuelles-Liste".

Aktuelles-Liste

Die Aktuelles-Liste bietet den Angehörigen der Universität Bamberg die Möglichkeit, eine große Anzahl von Interessenten innerhalb und außerhalb der Universität über aktuelle Themen zu informieren.

Sie ist nur für Nachrichten gedacht, die als offizielle Mitteilungen von Einrichtungen der Universität eingestuft werden können und dienstlichen Zwecken der Universität dienen.

Der Wunsch von Teilnehmern, die über diesen Weg ausschließlich über "Aktuelles an der Universität Bamberg" informiert werden wollen, wird seitens des Rechenzentrums ernst genommen. Es sollte nicht passieren, dass sich Teilnehmer belästigt fühlen und sich deshalb von der Liste abmelden.

  • "Aktuelles an der Universität Bamberg" ist nicht für Mitteilungen vorgesehen, die an eine große Anzahl von Adressaten gerichtet werden, aber letztlich nur einzelnen nützen (auch nicht für Stellenangebote). Dafür eigenen sich Mitteilungen als News auf den Webseiten der einzelnen Organisationseinheiten.
  • Sie ist kein Diskussionsforum. Auch Antworten zu und Kritik an Beiträgen in dieser Liste sollten in der Regel direkt an deren Autoren geschickt werden.
  • Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wünschen nicht, dass große Anhänge mit den Beiträgen an die Liste verschickt werden. Es ist günstiger, solche Dokumente auf den Webseiten der Organisationseinheit abzulegen und auf diese zu verweisen.

Wir bitten alle Teilnehmenden, sich an diese Einschränkungen zu halten, da alle Nachrichten an aktuelles-liste(at)uni-bamberg.de automatisch an eingetragenen Personen weiterverteilt werden.

Sie haben noch Fragen?