Katholische Theologie

Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts

Kulturbezogene (Lehrer-)Bildung (Prof. Dr. Konstantin Lindner)

Kurzcharakterisierung: Im Zeitalter von Pluralisierung, Globalisierung und insbesondere im Kontext der weltweiten Migrationsbewegungen werden Kompetenzen kultureller Bildung immer bedeutsamer. Lehrkräften kommt in dieser Hinsicht eine entscheidende Multiplikatorenfunktion zu. Sie müssen im Horizont kultureller Heterogenität zum einen selbst fähig sein, in schulischen Zusammenhängen angemessen zu agieren. Zum anderen sind sie herausgefordert, Schülerinnen und Schüler auf einen kompetenten und verantwortlichen Umgang mit kultureller Vielfalt vorzubereiten und sie darin zu schulen.

Forschungsperspektiven: Ziel der Forschungsgruppen KulturPLUS und KulturLeBi ist es unter anderem, zu Kontexten und Konzepten kultureller Bildung und kulturbezogener Lehrerbildung im Horizont eines weiten Kulturbegriffs zu forschen. Der religionsdidaktische Beitrag liegt dabei darin, den Stellenwert sowie die Relevanz von Religionen (und der mit ihnen verknüpften Glaubenspraxis) für eine kultursensible Deutung von Welt und für gegenwärtiges kulturbezogenes Handeln zu konturieren – insbesondere hinsichtlich der Entfaltung von Konzepten kultureller Bildung.

Förderung:
KulturPLUS (Kulturbezogene Bildung)

  • Teilprojekt von WegE (Wegweisende Lehrerbildung – Entwicklung reflexiver Kommunikationsprozesse), das an der Universität Bamberg im Bereich der Lehrerbildung verantwortet wird.
  • "WegE Wegweisende Lehrerbildung" wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.
  • Förderungszeitraum: 01/2016-06/2019

KulturLeBi (Kultur in der Lehrerbildung)

  • Forschergruppe: Prof. Dr. Cordula Artelt, Prof. Dr. Barbara Drechsel, Prof. Dr. Konstantin Lindner, Prof. Dr. Annette Scheunpflug, Prof. Dr. Sabine Vogt (alle Universität Bamberg)
  • "KulturLeBi Kultur in der Lehrerbildung" wird im Rahmen der "Förderung von Forschungsvorhaben zur kulturellen Bildung" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
  • Förderungszeitraum: 12/2016-11/2019