Universität

QM ServiceNet

Vorschlags- und Beschwerdewesen

Eine zentrale Säule des Bamberger Qualitätsmanagementsystems BaQSys ist die kontinuierliche Weiterentwicklung im Sinne eines lernenden Systems. Um Verbesserungspotenziale und eventuelle Probleme aufzudecken, bedarf es eines beständigen Inputs. Jede bzw. jeder Universitätsangehörige hat daher verschiedene Möglichkeiten, sich zu Qualität in Studium und Lehre zu äußern.

Formale Anlaufstellen für alle Universitätsangehörigen

Im Rahmen der formalen Strukturen der Universität Bamberg gibt es für alle Universitätsangehörigen vorgesehene Anlaufstellen und Gesprächspartnerinnen und -partner sowie Foren, bei denen strukturelle und organisatorische Themen angesprochen werden können:

Gruppe der UniversitätsangehörigenFormale Ansprechpartner und -gremien
Studierende
Wissenschaftliche
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Professorinnen und Professoren
  • Dekaninnen und Dekane
  • Studiendekaninnen und Studiendekane
  • Institutsleitung (Fakultäten GuK und Huwi)

Nicht-wissenschaftliche
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die jeweiligen Vertretungen der Gruppen halten in regelmäßigen Abständen (Voll-)Versammlungen ab, bei denen sich die Universitätsangehörigen informieren und zu aktuellen Themen austauschen können.

Studien- und Prüfungsfragen

Bei Fragen und Problemen zu Studieninhalten, Studienorganisation oder Prüfungen haben Studierende je nach Anlass mehrere Möglichkeiten, Verbesserungsvorschläge oder Beschwerden einzubringen und sich beraten zu lassen:

  • Die Fachstudienberatung hilft bei Fragen in Bezug auf Studieninhalte.
  • Die bzw. der Studiengangsbeauftrage hat als Aufgabe die Konzeptionierung, Einführung, Durchführung und Weiterentwicklung eines Studiengangs und nimmt gerne Vorschläge diesbezüglich entgegen.
  • Der Prüfungsausschuss ist Ansprechpartner in Bezug auf Prüfungsordnung/en, Studienordnung und Modulhandbücher.
  • Die zentrale Studierendenberatung steht bei allen allgemeinen Fragen und Problemen zur Verfügung und vermittelt ggf. Kontakt zu weiteren Ansprechpartnern.

Beauftragte der Universität Bamberg

Bei speziellen Anliegen hat die Universität mehrere Beauftragte, die sich hinsichtlich einzelner Themen auskennen und beratend bzw. unterstützend agieren können.

Hilfe bei individuellen Konflikten

Studierenden steht bei Konflikten mit Dozentinnen oder Dozenten, die nicht über formale Wege geklärt werden können, zudem eine „Eskalationskette“ zur Verfügung. Als Ansprechpersonen stehen ihnen die jeweilige Studiendekanin bzw. der jeweilige Studiendekan zu Verfügung, wie auch der zuständige Prüfungsausschuss und seine Mitglieder. Sollte es zu keiner Lösung kommen, kann zudem direkt die Vizepräsidentin bzw. der Vizepräsident für Lehre und Studierende kontaktiert werden.

Doktoranden und Habilitanden, die oft in einem starken Abhängigkeitsverhältnis zu ihrer Betreuerin oder ihrem Betreuer stehen, können sich bei Konflikten an die Mitglieder der Konfliktkommission wenden. Hier können Themen auf informelle Art und Weise angesprochen und geklärt werden.

Auch das Aufgabengebiet Qualitätsmanagement im Dezernat Z/PQM steht bei Fragen gerne zur Verfügung. Hier können über den Weg der Verwaltung verschiedene Themen in die zuständigen Gremien getragen werden.