Einführung in SAP SCM APO – PP/DS

Die Anwendung zahlreicher Planungsmodelle des Operations Management erfolgt in der betrieblichen Praxis mit Unterstützung von Softwareprogrammen. Eines der am meisten verbreiteten Softwareprogramme in diesem Bereich ist "SAP SCM" mit seinem Teilbereich "SAP APO". Im Gegensatz zu der Veranstaltung "Einführung in SAP APO – SNP & DP" steht in dieser Veranstaltung nicht die Planung auf Netzwerkebene, sondern die produktionsbezogene Planung innerhalb von Standorten im Mittelpunkt der Betrachtung.

Ziel der Veranstaltung

Ziel dieser Veranstaltung ist die Vermittlung von Anwendungskompetenz für SAP APO im Speziellen und Planungssoftware im Allgemeinen bei einer gleichzeitigen Verknüpfung der Software mit den aus den Lehrstuhlvorlesungen bekannten Modellen.

Die Einführung erfolgt interaktiv, fallstudienbasiert und nach einem freien Lehrkonzept. Die Teilnehmer replizieren nicht nur die einzelnen Schritte der Dozenten, sondern können eigenständige Konfigurationen des Systems vornehmen und deren Folgen austesten.

Die Veranstaltung findet als Blockveranstaltung an drei Freitagen im Wintersemester statt. Termine und Räumlichkeiten können Sie zeitnah UnivIS entnehmen.

Mit der Veranstaltung können keine ECTS-Credits erworben werden. Am Ende der Veranstaltung erhält aber jede/r Teilnehmer/in einen Teilnahmenachweis, falls die Verantaltung komplett besucht wurde.

Der Besuch der Veranstaltung "Einführung in SAP SCM – SNP & DP" ist keine Voraussetzung für die Veranstaltung. Es wird aber dringend empfohlen, an dem Kurs nur teilzunehmen, wenn zuvor im Laufe des Bachelor- oder des Masterstudiums mehrere Kurse in den Bereichen "Produktion", "Logistik", "Operations Management", "Operations Research" oder "Supply Chain Management" besucht wurden.

Das Seminar ist ausschließlich für Studierende im Master konzipiert. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Studierende beschränkt. Die Anmeldung erfolgt zur einheitlichen zentralen Anmeldefrist des Lehrstuhls.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an david.karl(at)uni-bamberg.de oder christian.straubert(at)uni-bamberg.de.