Bachelor-Arbeiten

Aktuelle Themenangebote:

  • Emotionen und Entscheidungsfindung: Der aktuelle Forschungsstand legt nahe, dass Emotionen essentiell sind um sinnvolle Entscheidungen treffen zu können. Unklar ist jedoch noch in welcher Art und Weise Emotionen am Entscheidungsprozess beteiligt sind. In den Bachelor-Arbeiten soll es es um die Frage gehen inwiefern affektive Prozesse vor der Entscheidung diese beeinflussen.
  • Implizites Lernen und Stimmung: Unter implizitem Lernen wird Lernen verstanden, dass ohne Intention abläuft und zu anwendbarem Wissen führt, das jedoch nicht verbalisiert werden kann. Ein Beispiel ist der Spracherwerb: Kinder können grammatisch korrekte Sätze bilden, ohne die zugrundeliegenden syntaktischen Regeln verbal wiedergeben zu können. In den Untersuchungen geht es um die Frage, wie bzw. ob Stimmung / Emotionen implizite Lernprozesse beeinflusst.
  • Aufdeckung der Simulation von Lese- und Rechtschreibproblemen: Sowohl in der Schule als auch an Universitäten kann bei Vorliegen einer Lese- und Rechtschreib- Schwäche ein Nachteilsausgleich beantragt werden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig auszuschließen, dass die Leseprobleme nicht vorgetäuscht oder übertrieben werden. Wir haben zwei Tests zur Aufdeckung der Vortäuschung von Leseproblemen entwickelt. In den Bachelor-Arbeiten soll es um die Validierung bzw. Weiterentwicklung dieser Tests gehen.
  • Eigene Themenvorschläge aus dem Bereich der Kognitions- und Emotionspsychologie: Experimentelle Studien werden bevorzugt; reine Fragebogenuntersuchungen sind nicht möglich.

 

Bei Interesse und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Rüsseler (per Mail und/oder in der Sprechstunde, Di 16-18).