Bachelor-Arbeiten

Aktuelle Themen:

Aus aktuellem Anlass biete ich fünf Themen für theoretische Bachelor-Arbeiten an. Die Betreuung findet ausschließlich Online, d.h. über Skype oder MS Teams, statt. Die Arbeiten sollten bis Ende des SoSe2020 fertig gestellt sein. Bei Interesse bitte melden bei: jascha.ruesseler(at)uni-bamberg.de

Thema 1: Wie wird unbewusstes Wissen bewusst?

Implizites Lernen findet ohne eine Lernintention statt. Das Lernergebnis zeigt sich im Verhalten; das erworbene Wissen kann jedoch nicht verbalisiert werden. Ein Teil des Wissens kann jedoch von einigen Probanden deklariert werden. In der Arbeit sollen theoretische Vorstellungen darüber, wie implizites, unbewusstes Wissen bewusst wird, zusammengefasst und aktuelle Forschung zu diesem Thema betrachtet werden.

Thema 2: Was kann die Neurowissenschaft zu (psychologischen) Emotionstheorien beitragen?

Psychologische Emotionstheorien sind lange ohne Rückgriff auf die neurologische Basis von Emotionen entwickelt worden. Moderne bildgebende Verfahren bieten die Möglichkeit, die funktionell-neuroanatomische Basis von Emotionen zu untersuchen. In dieser Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, was bzw. inwieweit funktionelle Bildgebung zur (Weiter-)Entwicklung psychologischer Emotionstheorien beitragen kann.

Thema 3: Leichte Sprache – Konzept und Anwendungen im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung

Leichte Sprache ist eine speziell geregelte einfache Sprache, bei der die sprachliche Ausdrucksweise auf die besonders leichte Verständlichkeit abzielt. In der Arbeit soll das Konzept der leichten Sprache erläutert und seine Relevanz und Anwendungen im Bereich der Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener betrachtet werden.

Thema 4: Gering literalisierte Erwachsene in Deutschland – Prävalenz, Diagnostik, Ursachen

Etwa 6.2 Millionen Erwachsene können in Deutschland nicht hinreichend Lesen und Schreiben, um die täglichen schriftsprachlichen Anforderungen, die an sie gestellt werden, erfolgreich zu bewältigen. In dieser Arbeit soll aktuelle Forschung zur Prävalenz, Diagnostik und zu den Ursachen geringer Literalisierung Erwachsener in einem qualitativen Review referiert und diskutiert werden.

Thema 5: Ursachen der Lese-Rechtschreib-Schwäche: die Automatisierungsdefizithypothese von Nicolson und Fawcett

Die Automatisierungsdefizithypothese von Roderick Nicolson und Angela Fawcett ist eine der einflussreichsten Theorien zur Verursachung der Lese- Rechtschreib-Schwäche. Allerdings ist die direkte empirische Evidenz für dies Hypothese eher gering. In dieser Arbeit soll der aktuelle Forschungsstand zusammengefasst werden.