Alpha plus Job

  Ein Programm zur arbeitsplatz-
  orientierten Grundbildung

Ziele

Im Projekt Alpha plus Job wird ein auf die Zielgruppe funktionaler Analphabeten abgestimmtes Förderprogramm (weiter-)entwickelt und in der arbeitsplatzbezogenen Alphabetisierung erprobt.

   

 
Beschäftigte mit geringen Lese- und Rechtschreibkenntnissen werden
in einem 9-monatigen Kurs berufsbegleitend alphabetisiert:

 

Hintergrund

Einer repräsentativen Erhebung der Universität Hamburg (leo.-Level-One Studie) zufolge gibt es in Deutschland etwa 7,5 Millionen Menschen, deren Kompetenzen im Lesen und Schreiben als unzureichend einzuschätzen sind (Alpha Levels 1-3). Dies entspricht 14,5 % der erwachsenen Bevölkerung.

56,9 % der funktionalen Analphabeten sind nach der leo.-Level-One Studie erwerbstätig. Um die Arbeitsplätze dieser Menschen dauerhaft zu erhalten und es ihnen zu ermöglichen, den Anforderungen am Arbeitsplatz auch zukünftig gerecht werden zu können, ist es notwendig, ihre Lese- und Schreibkompetenzen arbeitsplatznah zu fördern.

 

Verbundpartner

Alpha plus Job wird vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) gemeinsam mit der MediTECH GmbH und der Universität Bamberg durchgeführt.

Aufgabenbereiche der Verbundpartner:

  • BNW: Entwicklung des Curriculums, Entwicklung der Schulungsmaterialien, Teilnehmerakquise und Durchführung der Alphabetisierungskurse
  • MediTECH: (Weiter-)Entwicklung und Bereitstellung der technischen Ausstattung
  • Universität Bamberg: wissenschaftliche Begleitung des Projekts

Kontakt

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft
  Buersche Str. 1,3,5
  49074 Osnabrück
www.bnw.de

  Mitarbeiter:
  Annegret Aulbert-Siepelmeyer (Projektkoordinatorin)
  Jan Budde (Pädagogischer Mitarbeiter)
  Klaus Menkhaus (Pädagogischer Mitarbeiter)
  Nora Steinbrügge (Pädagogische Mitarbeiterin)
 

MediTECH Electronic GmbH
  Langer Acker 7
  30900 Wedemark
www.meditech.de

  Mitarbeiter:
  Ralph Warnke (Geschäftsführer)
 

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  Markusplatz 3
  96047 Bamberg

  Mitarbeiter:
 Prof. Dr. Jascha Rüsseler (Professor für Allgemeine Psychologie)

 

 

 

Dieses Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01AB12032C gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Das Verbundprojekt wird im Rahmen des Förderschwerpunktes Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener gefördert und ist Teil der Nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Deutschland
Weitere Informationen zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung erhalten Sie auf der Homepage der Kampagne "Lesen und Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt".