Schulschließungen und päd.-did. Schulpraktikum im Frühjahr 2020

Nach dem Austausch mit dem Ministerium und den anderen Praktikumsämtern für GS/MS kann ich Ihnen Folgendes mitteilen.

Ausgegangen wird davon, dass Sie einen Teil des Pädischupra bereits begonnen haben, ihn aber aufgrund der Schließung der Schulen nicht beenden konnten. Gemäß  der aktuellsten Nachricht der zuständigen Stelle im Ministerium kann von einer Unterbrechung des päd.-did. Schulpraktikums gesprochen werden. Nach dieser Lesart gilt ein Teil des pädagogisch-didaktische Schulpraktikums in Grund- und Mittelschule weiterhin dann als abgeleistet, wenn 75-80 Unterrichtsstunden von der Lehrkraft bescheinigt werden.

Fehlende Stunden können nach dem momentanen Stand nach Schulöffnung ausnahmsweise in studienbegleitender Form im SoSe 2020 in Absprache mit der Praktikumslehrkraft und den Praktikumsschulen erbracht werden. Dort wo dies aufgrund örtlicher Gegebenheiten im SoSe 2020 nicht möglich ist, können andere Lösungen in Betracht gezogen werden: 

a) Absolvierung der restlichen Stunden zu Beginn des neuen Schuljahres (September 2020) an der selben Praktikumsstelle in Absprache mit der Praktikumslehrkraft/ der Praktikumsschule. Für GS/MS ist in diesem Fall spätestens Mitte Juli eine Meldung mit den relevanten Daten (Name, Schule, Zeitraum) an das Praktikumsamt der Uni Bamberg notwendig. 

b) Beenden des Praktikums und Quittieren der bis dato absolvierten Stunden von Seiten der Schule (formlose Bestätigung). In der Regel ist in diesem Fall für das Schuljahr 2020/2021 eine Neuanmeldung für GS/MS erforderlich. Sie werden die restlichen Stunden Ihres Praktikums dann an einer anderen Praktikumsstelle (GS/MS) absolvieren.

Für Studierende, die sich für das EWS-Examen im Herbst 2020 bereits angemeldet haben und aufgrund der Schulschließungen Schweirigkeiten haben das Praktikum vor Beginn des EWS-Examens zu beenden, wird von Seiten des Ministeriums ausnahmsweise über eine Nachreichung von noch zu absolvierenden Praktikumsstunden nach dem Examenstermin August 2020 nachgedacht. Hierzu bedarf es aber noch weiterer Informationen von Seiten des Ministeriums, so dass es in diesem Fall an dieser Stelle noch keine weiteren Auskünfte geben kann, insbesondere wann und ob dieses Nachdenken in rechtlich belastbare Regelungen überführt wird. 

Es bleibt für alle Beteiligten die Ungewissheit, wie sich die Situation weiter entwickelt, insbesondere wann die Schulen wieder öffnen. Wenn es relevante Nachrichten gibt, wird dies hier veröffentlicht.

In dieser außergewöhnlichen Situation bitte ich Sie Besonnenheit und Zuversicht zu bewahren. Es wird alles unternommen, um sowohl die Gesundheit aller Beteiligten nicht aus dem Blick zu verlieren, als auch um den regulären Studienfortschritt der Studierenden zu gewährleisten.

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit Kontakt mit dem zuständigen Praktikumsamt aufzunehmen praktikumsamt(at)uni-bamberg.de (GS/MS/BB)