Sprechstunden, Beratungstermine und Prüfungen

nur in Ausnahmefällen persönlich

Bis auf Weiteres (mindestens aber bis zum 20.04.) und in Ergänzung zu den Hinweisen zum Umgang mit Prüfungen und Lehrbetrieb durch das Rundschreiben der Kanzlerin ergeht im Einvernehmen mit der Universitätsleitung die Empfehlung, Beratungstermine nach Möglichkeit telefonisch, per Mail oder online zu organisieren, um etwaige Infektionsketten zu unterbinden. Persönliche Sprechstundentermine sollten nur im Notfall abgehalten werden. Deshalb die Bitte an Sie als Studierende: Nehmen Sie zunächst per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner / Ihrer Ansprechpartnerin auf, um zu prüfen, ob eine telefonische oder Online-Besprechung möglich ist.

Bitte beschränke Sie auch Besuche in Sekretariaten soweit möglich und nehmen Sie auch hier vorher per E-Mail oder telefonisch Kontakt auf.

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Uni-Homepage unter https://www.uni-bamberg.de/gesund/coronavirus/ und https://www.uni-bamberg.de/gesund/coronavirus/faq-fuer-universitaetsangehoerige/. Bei Detailfragen wenden Sie sich bitte an kontaktstelle-covid19(at)uni-bamberg.de. Seitens der UL wurde auch ein Krisenstab eingerichtet.

Prüfungen:
Prüfungen können stattinden, sofern die Raumverhältnisse die unbedingt geboten Hygiene ermöglichen. Dies bedeutet insbesondere: hinreichend Abstand zwischen allen Anwesenden, gute Raumbelüftung. Die Entscheidung liegt im Ermessen der Prüfenden.
Die Teilnahme an derartigen Prüfungen darf aber nicht obligatorisch verlangt werden. Wenn es also jemand aufgrund des potentiellen Infektionsrisikos vorzieht, derzeit nicht an einer Prüfung teilzunehmen, so darf daraus kein Nachteil entstehen; etwaige Nachtermine werden kulant gehandhabt.

Die Hochschulrektorenkonferenz teilt außerdem folgendes mit:
"Für den Fall, dass anstehende Prüfungen aufgrund der Ausnahmesituation nicht durchgeführt werden können, werden sich auf Basis der bestehenden Prüfungsordnungen faire Lösungen finden, die die betroffenen Studierenden vor Nachteilen schützen."