Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Juniorprofessur für Politikwissenschaften, insbesondere europäische Integration

Juniorprofessur für Politikwissenschaften, insbesondere europäische Integration

Die Juniorprofessur für europäische Integration umfasst Forschung und Lehre in den Gebieten der EU Institutionen, EU Innen- und Sicherheitspolitik, Decision-making Theorien, der Theorie des institutionellen und politischen Wandels sowie qualitative Methoden.

Die Leitung der Juniorprofessur für Politikwissenschaften obliegt Prof. Dr. Ariadna Ripoll Servent, die sich in ihrer Forschung vornehmlich mit den EU Institutionen (mit einem besonderen Fokus auf das Europäische Parlament), Decision-making Prozessen sowie Innen- und Sicherheitspolitik (insbesondere Migration, Grenzen und Datenschutzpolitik) befasst. Das weitere Team der Professur besteht aus Elvira Mackert (Sekretariat) und Isabel Winnwa (Doktorandin) sowie zwei studentischen Hilfskräften.

Die Lehre der Juniorprofessur umfasst Veranstaltungen zu Themen der europäischen Integration, EU Innen- und Sicherheitspolitik sowie EU Institutionen. Einführende Kurse zur europäischen Integration sollen Studierenden ein besseres Verständnis von der Entwicklung und der Arbeitsweise der Europäischen Union vermitteln. In fortgeschrittenen Seminaren sollen Studierende über die Beschreibung interner Strukturen hinausgehen und politische Entscheidungsprozesse nachvollziehen können und politische Akteure sowie interne Strukturen kritisch betrachten können. Diese Lehrveranstaltungen bieten Studierenden zudem die Möglichkeit ihre berufspraktischen Fähigkeiten anhand verschiedenen EU-Simulationen zu erweitern. Ein weiterer Fokus der Lehre liegt auf qualitativen Methoden.