Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Philosophie

Studentische Aktivitäten

"Gute Freunde kann niemand trennen",

soll (zumindest angeblich) schon Aristoteles gewusst haben.

 

Nachdem das Fußballcasting im vergangenen Sommersemester derart Erfolgreich war, dass wir den Klassischen Philologen den Institutspokal abluchsen und jegliche Schmach aus vergangenen Zeiten tilgen konnten, hat das Philosophische Fußballteam beschlossen, eine dauerhafte Instituts-Institution zu werden.

Wenn Ihr also Zeit und Lust habt, seid Ihr jederzeit dazu eingeladen, der Philo-Fußballmannschaft beizutreten - allerdings nur, wenn Ihr etwas mit dem philosophischen Universalziel anfangen könnt:
Spaß am Spiel (das ist die Qualität, um die es uns wirklich geht), nicht ohne dabei das Ergebnis (so ehrenvoll wie möglich für die Philosophie) aus den Augen zu verlieren.

Wenn Ihr mitmachen wollt, meldet Euch einfach per Mail bei unserem Kapitän, Steffi Weis oder tretet einfach unserer der Facebook-Gruppe bei. Auf beiden Wegen erfahrt Ihr alles über Trainingszeit und Trainingsort.

Als kleines Leckerli sei an der Stelle auf die geschätzten Kollegen in externer Link folgt dieser traurigen Videoreportage - auf dass es uns nie so ergehen möge!

Jedes Sommersemestern wird von Studierenden ein Studienwochenende auf dem Bauernhof von Michael Gerten in Kleinbuchfeld organisiert.

Was ist so besonders daran?

Ihr könnt bis Anfang Mai Terminwünsche und Themenvorschläge einbringen, wir werden sammeln und dann unter den Interessenten abstimmen.
Auf dem Bauernhof gibt es neben geistiger Ertüchtigung der besonderen Art auch die Möglichkeit zu ausgedehnten Spaziergängen, Lagerfeuer, Grill (natürlich auch vegetarisch) und Übernachtung.

Da der Studientag aus Studienbeiträgenfinanziert wird, fallen für das Wochenende nahezu keine Kosten an.

Die Facebook-Gruppe um den Stammtisch der Philosophie hat sich als Austauschplattform für alle möglichen Fragen/Infos/Gedanken rund um die Philosophie und das Philosophiestudium (ohne mitlesende Dozierende) etabliert.

"Wenn zwei Philosophen zusammentreffen, ist es am vernünftigsten, wenn sie zueinander bloß ‚Guten Morgen’ sagen." (Jean Paul Sartre)

Unser Philosophie-Stammtisch hat es sich mutig zur Aufgabe gemacht, diese Aussage Sartres an gemütlichen Herbst- und Winterabenden gewinnbringend zu falsifizieren! Jeden Dienstagabend haben deshalb alle Studierenden der Philosophie, aber auch alle anderen an der Philosophie Interessierten im Gasthaus Griesgarten die Gelegenheit, sich am Austausch über Themen aller Art zu beteiligen.

Wie uns langjährige empirische Untersuchungen gelehrt haben, variieren die Gesprächsstoffe mit der Gesamtstimmung der Anwesenden, welche sich nicht selten direkt proportional zur fortschreitenden Uhrzeit verhält. Ob Kants Transzendentalphilosophie, die Platonische Ideenlehre, Love in Action, das Wetter oder einfach Hilfestellungen älterer Semester zu Scheinen, Stundenplan, Prüfungen, etc. – einmal wöchentlich bietet unser Stammtisch Platz für Denkbares, Undenkbares und alles dazwischen.

Wie es in einem alten Mythos heißt, soll hier vor langer Zeit gar einmal die Frage zur Antwort nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest gefunden worden sein – just als der Wirt kaltherzig die atemberaubende Rechnung des Abends einforderte. Leider verschwand die Frage jedoch auf mysteriöse Art und Weise unwiederbringlich gemeinsam mit der Antwort in einer dunklen Ecke der Wirtsstube. Manche behaupten, einzelne Fetzen der beiden könne man in besonderen Nächten auch heute noch über den Tischen schwirren hören.

Wo und wann?

Wir treffen uns jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr in der Galerie am Stefansberg.

Um über die aktuellen Planungen informiert zu werden, kannst du dich in den SMS-Verteiler des Stammtischs eintragen:

Schicke dazu einfach eine E-Mail an Christopher Pfromm.

Alternativ besuchst Du einfach unsere Stammtisch-Gruppe auf Facebook.