Stauffenberg-Diskussion in der Presse

Die Professoren Christian Illies (Philosophie) und Rainhard Zintl (Politikwissenschaft) planen die Errichtung einer "Stauffenberg-Stiftungsprofessur für politische Ethik". Damit wollen sie Stauffenbergs "unbedingte Konsequenz für die Verwirklichung moralischer Werte" würdigen, den Hitler-Attentäter vom 20. Juli 1944 aber nicht "wegen seiner politischen Grundüberzeugung heiligsprechen". Dennoch löste die geplante Stiftungsprofessur eine leidenschaftliche Diskussion mit Studentenverbänden aus, die sich gegen Stauffenberg als Namenspatron aussprechen.

Über diese Diskussion wurde in verschiedenen Medien berichtet, u.a. in der Welt am Sonntag:

DownloadHier gibt's den Artikel in der Welt am Sonntag

DownloadHier gibt's den Bericht der "Uni Bamberg News".