Der Masterstudiengang „Öffentliche Ethik“ (auch „Public Ethics“ oder „Ethik im öffentlichen Raum“ genannt) ist interdisziplinär angelegt und basiert auf der Kooperation der Fächer Politikwissenschaft, Evangelische Theologie und Philosophie an der Uni­versität Bamberg. Es besteht enge Zusammenarbeit mit dem parallel angelegten Masterstudiengang „Öffentliche Theologie“ der Evangelischen Theologie. Die Studiengänge haben durch die untschiedlichen Kerndisziplinen bedingt verschiedene Schwerpunkte, sind jedoch sehr ähnlich aufgebaut.

Die Studieninhalte konzentrieren sich auf den die Fächer verbin­denden Bereich ethischer, politischer und theologischer Fragestellun­gen und Zusam­menhänge. Ebenso werden auch angrenzende ökonomische, sozialphilosophi­sche und soziologische Standpunkte und Theorien berücksichtigt. Der Studien­gang zeichnet sich darüber hinaus durch einen starken Anwendung- und Praxisbe­zug aus.

Kurzprofil

Abschlussprüfung

Masterarbeit (studienbegleitend)

Titel

Master of Arts

ECTS-Punkte

120

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

zum Winter- und Sommersemester möglich

Zulassungsvoraussetzungen

BA-Mindestnote 2,5

mind. 45 ECTS in Philosophie / Theologie / Politikwissenschaft

Akkreditierung

Der Masterstudiengang der Philosophie wurde 2011 in Bamberg akkreditiert. Dies bedeutet für die Studierenden, dass der Studiengang mit seinen Strukturen und Inhalten die geforderten Qualitätskriterien des jeweiligen Akkreditierungsrates erfüllen.