1. Bücher

  1. An Essay in Kantian Ethics. A New Interpretation and Justification of the Categorical Imperative, Dissertation Oxford 1995
  2. Darwin, Freiburg i. B.: Herder 1999 (mit Vittorio Hösle). Neuauflage Bamberg: Buchner 2005
  3. The Grounds of Ethical Judgement. New Transcendental Arguments in Moral Philosophy, Oxford: Oxford University Press 2003
  4. Philosophische Anthropologie im biologischen Zeitalter. Zur Konvergenz von Moral und Natur, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2006 (2. Auflage 2009)
  5. Philosophy of Architecture, Cambridge: Cambridge Architectural Press 2014 (mit Nicholas Ray)
    1.  Philosophy of Architecture, English/ Chinese Edition, Liverpool University Press 2017 (mit Nicholas Ray)

(zurück zur Übersicht)

 

 

2. Bücher (Herausgeber)

  1. Darwinism and Philosophy, University of Notre Dame Press 2005 (mit Vittorio Hösle)
  2. Architecture & Philosophy. (Special Issue: Philosophical Anthropology), AP Vol 3, No 1 (2017) (mit Martin Düchs)
  • Editorial Board Architecture Philosophy. Journal of the International Society for the Philosophy of Architecture (seit 1 2014)
  •  Wissenschaftlicher Beirat des Philosophischen Jahrbuchs der Görres-Gesellschaft. (seit Februar 2013), der Koreanischen Hegelgesellschaft, der Korean Hegel Studies (seit Januar 2014) und von Etica & Politica/ Ethics & Politics (seit Januar 2015)

(zurück zur Übersicht)

3. Aufsätze

  1. ”Der Darwinismus als Metaphysik”, Jahrbuch f. Philosophie des Forschungsinstituts f. Philosophie Hannover 9/ 1998 (Wien 1997), S. 97-127. (mit Vittorio Hösle);
      koreanische Übersetzung in: Science, Philosophy, Culture 1999 (ISSN 1227-1330), S. 175-214.
  2. ”Blind vor Gott? Zu einem zentralen Problem der Wahl in Kierkegaards theonomer Ethik”, Theologie und Philosophie 74/1 (1999), S. 48-69.
  3. ”Das gute Leben. Die Theorie des Organischen als Zentrum der Ethik bei Hans Jonas”, Jahrbuch f. Philosophie des Forschungsinstituts f. Philosophie Hannover 10/1999 (Wien 1998), S. 97-119.
  4. ”Philosophische Meisterstücke: Georg Wilhelm Hegel, Einleitung in die Naturphilosophie (mündliche Zusätze)”, Zeitschrift f. Didaktik der Philosophie und Ethik 1/99 (1999), S. 76-81;
      Nachdruck in E. Martens (Hrsg.), Philosophische Meisterstücke II, Stuttgart: Reclam 2001, S. 86-102.
  5. "Der systemtheoretische Lebensbegriff aus philosophischer Sicht", Conceptus XXXIII/1 (2000), S. 103-131. (mit Christoph Bambauer)
  6. ”Theodizee der Theodizeelosigkeit”, Philosophisches Jahrbuch 107/2 (2000), S. 410-428.
  7. ”Zur Architektur der Synthese”, in: B. Goebel u. M. Wetzel (Hrsg.), Eine moralische Politik ?, Würzburg: Königshausen & Neumann 2001, S. 37-58.
  8. "Der Mensch im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit.", Scheidewege 31 (2001/2002), S. 111-124.
  9. ”Die vermeintliche Leere des Kategorischen Imperativs. Zur Anwendung von Kants Moralprinzip”, Akten des IX. Internationalen Kant-Kongresses, Kant und die Berliner Aufklärung), hrsg. von V. Gerhardt, R.-P. Hostmann, R. Schumacher, Berlin/New York 2001, Bd. 3, S. 47-54.
  10. "Sie werden kommen, deine Menschen, Natur. Über das Unbehagen der Menschen angesichts der Gentechnik", in H.-W. Ingensiep und A. Eusterschulte (Hrsg.), Philosophie der natürlichen Mitwelt. Grundlagen, Probleme, Perspektiven, Würzburg 2002, S. 121-135. (erweiterte Fassung von Aufsatz 8)
  11. ”Dolly Browns Dilemma” Scheidewege 32 (2002/2003), S. 142-147.
  12. "Das sogenannte Potentialitätsargument am Beispiel des therapeutischen Klonens", Zeitschrift für philosophische Forschung 57 (2003), S. 233-256;
      Nachdruck in B. Goebel und G. Kruip (Hrsg.), Gentechnologie und die Zukunft derMenschenwürde, Münster 2003, S. 21-39.
  13. ”Organhandel versus Reziprozitätsmodell. Eine ethische Abwägung”, Deutsche Medizinische Wochenschrift Vol. 129 (2004), S. 271-275. (mit Franz Weber)
  14. ”Die Gene, die Meme und wir. Was versprechen evolutionäre Erklärungen des Kulturwesens Mensch zu leisten?”, in W. Neuser, V. Hösle (Hrsg.): Logik, Mathematik und Naturphilosophie im Objektiven Idealismus (Festschrift für Dieter Wandschneider), Würzburg 2004, S. 229-252;
      Nachdruck in B. Goebel, G. Kruip, A. Hauk (Hrsg.), Probleme des Naturalismus, Paderborn: Mentis 2004, S. 127-160.
  15. “Wie lehrt man Philosophie?”, Zeitschrift f. Didaktik der Philosophie und Ethik 1 (2005), S. 73-74.
  16. “Allenthalben das liebe Selbst - zu einer evolutionsbiologischen Herausforderung für die Ethik”, in W.-J. Cramm, W. Kellerwessel, C. Kupfer und D. Krause, (Hrsg.), Diskurs und Reflexion, Würzburg 2005, S. 81-103.
  17. “Architektur als Kunst”, Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 50/1 (2005), S. 57-76.
  18. "Introduction", in: Hösle und Illies (Hrsg.), Darwinism and Philosophy 2005, S. 1-9. (mit Vittorio Hösle)
  19. "Darwin's Apriori Insight: On the Status of the Principle of Natural Selection", in: Hösle und Illies (Hrsg.), Darwinism and Philosophy 2005, S. 58-82.
  20. "Ehrfurcht statt Begründung? Albert Schweitzers Versuch einer Grundlegung der Ethik", in: M. Hauskeller (Hrsg.), Ethik des Lebens, Zug: Graue Edition 2006, S. 189-209; 
      Nachdruck als „Albert Schweitzers Versuch einer Grundlegung der Ethik“, in G.Hofmeister u. G. Schüz (Hrsg.), Ehrfurcht vor dem Leben. Zur Aktualität der Ethik Albert Schweitzers, Evangelische Akademie Hofgeismar 2010, S. 7-25
  21. "Technik in der modernen Welt", Internationale Zeitschrift für Philosophie (Themenheft Kulturalismus) 15/2 (2006), S. 114 – 127;
      Nachdruck als "Technik, Mensch, Natur. Eine metaphysische Ortsbestimmung im Anschluss an Hans Jonas" in: R. Seidel, M. Endruweit (Hrsg.), Prinzip Hoffnung: Im Dialog mit Hans Jonas, Paderborn: Mentis 2007, S. 275-291.
  22. "Was Kant von Darwin lernen kann. Evolutionstheoretische Hilfestellungen für eine universelle Vernunftethik?", Zeitschrift für philosophische Forschung 61/1 (2007), S. 27-50.
  23. "Jenseits der Gene. Von der Möglichkeit eines Lebenssinns im biologischen Zeitalter", in L. Klinnert (Hrsg), Zufall Mensch?, Darmstadt 2007, S. 209-224;
      Nachdruck in Theologie und Glaube (Sonderheft „Darwin: Evolution – Theologie-Philosophie“) 4 (2009), S. 520 – 535.
  24. "Orientierung durch Universalisierung. Der Kategorische Imperativ als Test für die Moralität von Maximen", Kant-Studien 98 (2007), S. 306-328.
  25. "Ètreinde le monde entre des bras transcendantaux. Les promesses de l'éthique déontologique", in: D. Müller, M. Sherwin, N. Maillard, C.S. Titus (Hrsg.), Sujet moral et communauté, Fribourg: Academic Press 2007, S. 112-133.
  26. "Was folgt aus der Welt? Zu den Schwierigkeiten teleologischer Argumente", in: Rudolf Langthaler (Hrsg.), Evolutionstheorie-Schöpfungsglaube, Würzburg 2008, S. 147-172.
  27. "The moral relevance of architecture", IAPS Bulletin 31 (2008), S. 3-6.
  28. "Why should we help the poor? Philosophy and Poverty", in: M. Boylan (Hrsg.), International Public Health Policy and Ethics, Berlin: Springer 2008, S. 143-156.
  29. “Architektur als ethische Aufgabe. In welcher Hinsicht ist es moralisch relevant, wie wir bauen?”, in Bund Deutscher Architekten in Bayern (Hrsg.), Daedalus Code 190820082108, München 2008, S. 81-92. (überarbeitete deutsche Fassung von 27)
  30. “Das normative Fundament des Gerechten Krieges und das Nachhaltigkeitsgebot der Friedenssicherung“, Scheidewege 38 (2008/2009), S. 164-187.
  31. "Philosophy of Architecture", in: A. Meijers (Hrsg.), Philosophy of Technology and Engineering Sciences (Handbook of the Philosophy of Sciences Vol. 9), Oxford/ London: Elsevier Science 2009, S. 1121-1174. (mit Nicholas Ray) 16
  32. „Die Bedeutung von Anthropologie und Evolutionswissenschaften für die politische Philosophie“, in: D. Jörke und B. Ladwig (Hrsg.), Politische Anthropologie. Geschichte, Gegenwart, Möglichkeiten, Baden-Baden: Nomos 2009, S. 197-231.
  33. „Architektur als Philosophie - Philosophie der Architektur“, APuZ 25/ 2009, S. 3-6.
  34. „Artefacts without Agency“, The Monist 92/3 (2009), S. 422–443. (mit A. Meijers).
  35. „Moral und Gene. Wo Dawkins recht hat, hat er recht.“, in R. Langthaler und K. Appel (Hrsg), Dawkins Gotteswahn. 15 kritische Antworten auf seine Mission, Wien: Böhlau 2010, S. 271-292.
  36. „Biologie statt Philosophie? Evolutionäre Erklärungen und ihre Grenzen“, in V. Gerhardt und J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Evolution in Natur und Kultur, Berlin/New York: de Gruyter 2010, 15–38;
      Nachdruck in: J. Oehler (Hrsg.), Der Mensch – Evolution, Natur und Kultur, Heidelberg: Springer 2010, S. 215-233.
  37. „Der Mensch und die Evolution“, in M. Hofer (Hrsg.), Über uns Menschen. Philosophische Selbstvergewisserungen (Linzer Beiträge zu Kunstwissenschaft und Philosophie Band 3), Bielefeld: transcript 2010, 9-32.
  38. “From artistic imagination to ecological sensitivity“, Keimyung Korean Studies Journal 41 (2010), S. 125-154.
  39. “How to think about Global Duties”, in: M. Boylan (Hrsg.), Morality and Global Justice: A Reader of Original Essays. Westview Press 2011, S. 103 – 127.
  40. "Bauen und Denken, Warum sich die Gegenwart mit dem Ensemble so schwer tut.“ , in C. Mäckler und W. Sonne (Hrsg.), Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt, Institut für Stadtbaukunst Dortmund 2011, S. 113-121.
  41. „Luftschlösser als große Kunst. Zur Notwendigkeit und Lebensgefährlichkeit von Utopien“, der architekt 2011/1, S. 22- 26.
  42. „Die Selbstübersteigung der Natur im Schönen. Zum Beitrag der Evolution für eine allgemeine Ästhetik”, in C. Tewes, K. Vieweg (Hrsg.): Natur und Geist. Über ihre evolutionäre Verhältnisbestimmung, Berlin: Akademie 2011, S. 227 – 260.
  43. "Vom Glück des sich entziehenden Glücks. Philosophisch-anthropologische Übrlegungen“, in H. Bedford-Strohm (Hrsg.), Glückseligkeit, Neukirchener Verlagsgesellschaft 2011, S. 37-50.
  44. Blinde Evolution und Gottes Intention. Wie sich ein rationaler Theismus mit der natürlichen Selektion verbinden lässt“, in T. Buchheim, F. Hermanni, A. Hutter, C. Schwöbel (Hrsg.): Gottesbeweise als Herausforderung für die moderne Vernunft, Tübingen: Mohr Siebeck 2012, S. 431-460.
  45. „’Schau an der schönen Gärten Zier’. Philosophisches Nachdenken über eine Eigentümlichkeit der Gartenkunst“, Scheidewege 2012/13, S. 5 – 13.
  46.  „Kann die teleologische Urteilskraft naturalisiert werden?“, in M. Hofer, C. Meiler, H. Schelkshorn, K. Appel (Hrsg.), Der Endzweck der Schöpfung. Zu den Schlussparagraphen (§§ 84-91) in Kants Kritik der Urteilskraft, Freiburg: Alber 2013, S.170-192.
  47. “The Evolution of Autonomous Beauty. Sexual Selection versus Natural Selection”, in V. Hösle (Hrsg.), The Many Faces of Beauty, Notre Dame Press 2013, 133-168. (erweiterte Fassung des Aufsatzes 42) 
  48. „Evolutionär erweiterte Ethik. Fünf Thesen zur Bedeutung der Evolutionswissenschaften für die Ethik“, in H. P. Weber und R. Langthaler (Hrsg.), Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube. Neue Perspektiven der Debatte (Wiener Forum für Theologie und Religion - Band 1), Wien: Vienna University Press 2013, S. 361-382.
  49. „Human Dignity and Darwinism“, in: M. Duewell, J. Braarvig, R. Brownsword, D. Mieth (Hrsg.), The Cambridge Handbook of Human Dignity: Inter-Disciplinary Perspectives, Cambridge: Cambridge University Press 2014, S. 518-525.
  50. “Artefacts, Agency, and Action Scheme”, in: P. Kroes and P.P. Verbeek (Hrsg.), The Moral Status of Technical Artefacts, Dordrecht Heidelberg New York London: Springer 2014, S. 159-184. (mit A. Meijers)
  51. “Nachdenken über die gebaute Welt. Zur Aufgabe einer Philosophie der Architektur“, in D. Jakob (Hrsg.), Architektur. Die Welt die wir uns bauen (Wilhelm-Hausenstein-Symposium 2012), München: Iudicium 2014, S. 16-33. 
  52. „Bauen und andere gute Vorsätze. Zur Moral der Architektur“, in Peter Schürmann (Hrsg.), Lob der Diversität, Stuttgart: Krämer 2014, S. 74-79.
  53. „In welchem Style sollen wir philosophieren? Ziel und Methode der Architekturphilosophie“, in J. Gleiter und L. Schwarte (Hrsg.), Architektur und Philosophie, Paderborn: Mentis 2015, S. 128–150, 259–265.
  54. „Evolution und Menschenwürde: Lässt sich die evolutionäre Sicht des Menschen mit einer normativen Sonderstellung verbinden?“, in Diego De Brasi und Sabine Föllinger (Hrsg.), Anthropologie in Antike und Gegenwart. Biologische und philosophische Entwürfe vom Menschen, Freiburg: Alber 2015, S. 231-257. 
  55. „The Relevance of Anthropology and the Evolutionary Sciences for Political Philosophy“, in G. De Anna und R. Martinelli (Hrsg.), Moral Realism and Political Decisions, University of Bamberg Press 2015, S, 151-187.
  56. “Schuld, Subjekt und Sittengesetz –eine philosophische Annäherung“, in U. Lüke und G. Souvignier (Hrsg.), Schuld - überholte Kategorie oder menschliches Existential? (Quaestiones disputatae), Freiburg: Herder 2015, S. 32-62.
  57. “Is suffering the Rock of Atheism?”, in D. Schönecker (Hrsg.), Plantinga's 'Warranted Christian Belief'. Critical Essays with a Reply by Alvin Plantinga, Berlin: De Gruyter 2015, S. 191-212.
  58. “An aesthetic deontology: accessible beauty as a fundamental obligation of architecture”, Architecture and Philosophy Vol. 2/ 1 2016, S. 63 – 82. (mit Nicholas Ray) 
  59. “The new worlds of synthetic biology—Synopsis“, Kapitel 1 von M. Engelhardt  u. N. Budisa (Hrsg.) Synthetic Biology Analysed. Tools for Discussion and Evaluation, Springer 2016, S.1-26 (mit M. Engelhard, M. Bölker, B. Budisa, K. Hagen, R. Prado-Avellaneda, G. Toepfer und G. Winter).
  60. „New debates in old ethical skins“, Kapitel 5 von M. Engelhardt u. N. Budisa (Hrsg.) Synthetic Biology Analysed. Tools for Discussion and Evaluation, Springer 2016, S. 89-126.
  61. „Bouwen Bidden Denken. Filosfische bespiegelingen bij kerkarchitectuur“, Sophie 6 (2016), S. 10-17.
  62. “Wer wohnt hier eigentlich? Eine unzeitgemäße anthropologische Fußnote zu The Ethical Function of Architecture“, Wolckenkuckucksheim / Cloud-Cukoo-Land 22/ 2017 (36), S. 87-113 (mit Martin Düchs) (online: http://cloud-cuckoo.net/fileadmin/issues_en/issue_36/article_duechs_illies.pdf)
  63. „Neither for Beasts nor for Gods: Why only morally committed Human Beings can accept Transcendental Arguments“, in J. Brune, R. Stern, M. Werner (Hrsg.), Transcendental Arguments in Moral Theory, Berlin: De Gruyter 2017, S. 195-210.
  64. „The Human in Architecture and Philosophy: Steps towards an Architectural Anthropology“ Editorial , Architecture & Philosophy, Vol 3 . No 1 (2017), S. 1-6 (mit Martin Düchs)
  65. „Der Mensch und seine Stellung in der Natur. Anthropologische Gedanken zur Umweltethik“, in P. Thapa, C. Baatz, M. Düchs (Hrsg.), Umwelt - Gründe - Werte, Bamberg: Bamberg University Press 2017 (im Erscheinen)

(Zurück zur Übersicht)

4. Lexikonartikel

  1. “La mort et l’au-delà. La mort, fin de la vie.” in: F. Lenoir u. Y. T. Masquelier (Hrsg.), Encyclopédie des religions, Paris: Bayard Éditions 1997, S. 1837-1850.
  2. “Le destin de l‘âme après la mort. La vie des âmes dans l’au-delà.” in: F. Lenoir u. Y. T. Masquelier (Hrsg.), Encyclopédie des religions, Paris: Bayard Éditions 1997, S. 1895-1903.
  3. „Moral“, in: Eike Bohlken und Christian Thies (Hg.): Handbuch Anthropologie. Der Mensch zwischen Natur, Kultur und Technik, Stuttgart/Weimar: Metzler 2009, S. 387-391.
  4. "The Built Environment" (Section Technology & Environment), in: J.-K. Berg Olsen, S. Andur und V. F. Hendricks (Hrsg.), A Companion to Philosophy of Technology, Oxford: Blackwell 2009, S. 289-294.
  5. "Wertfreiheit und Wertgebundenheit der Wissenschaft", in: D. Horster und W. Jantzen (Hrsg.), Wissenschaftstheorie, Stuttgart: Kohlhammer 2010, S. 139-148.

(Zurück zur Übersicht)

5. Buchbesprechungen in Fachzeitschriften

  1. Buchbesprechung von Douwe Draaisma, 'Die Metaphernmaschine. Eine Geschichte desGedächtnisses', Sema 3/1 (2000), S. 23-27.
  2. Buchbesprechung von U. Lütke, J. Schnakenberg und G. Souvignier (Hrsg.), 'Darwin und Gott. Das Verhältnis von Evolution und Religion’, Philosophisches Jahrbuch 112 (2005), S. 225-229.
  3. Bookreview Giovanni B. Sala, 'Kants Kritik der Praktischen Vernunft: Ein Kommentar', Notre Dame Philosophical Reviews 11 2005 (http://ndpr.nd.edu).
  4. Buchbesprechung von Hans-Dieter Mutschler, „Halbierte Wahrheit. Warum der Materialismus die Welt nicht erklärt“, Eulenfisch Literatur 1/2015, S. 36 – 37.  

(Zurück zur Übersicht)

6. Varia (Auswahl)

  • Cicero
    • “Der Tod ist unser Geschöpf", Cicero 5 (2005), 54-58.
  • der architekt
    • „Nur die Utopie ist realistisch“ (Claus Baldus und Christian Illies im Gespräch), der architekt 2011/1, S. 32-34.
  • Aviso. Zeitschrift für Wissenschaft und Kunst in Bayern
    • „Kunst statt Schokolade. Ein Gartenpavillion des Coburger Hofgartens als Bilderraum“, Aviso 3/ 2014, S. 8/9
  • Die Zeit
    • ”Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Katherina Reiche, Eheversprecherin.”, Die Zeit 31/2002.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellung. Diesmal für Madonna, neuerdings selbstlos”, Die Zeit 44/2002.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Erzbistum Berlin, im Minus”, Die Zeit 48/2002
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Hollywood, im Oscar-Fieber”,Die Zeit 13/2003.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Eheklatschsüchtige”, Die Zeit 19/2003.
    • "Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Golfsburg”, Die Zeit 31/2003.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Ausraster”, Die Zeit 38/2003.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für vorbildliche Eltern”, Die Zeit 45/2003.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Mahner und Warner”, Die Zeit 52/2003.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für Sibel Kekilli, Berlinale-Gewinnerin”, Die Zeit 7/2004.
    • “Der Ethikrat. Philosophische Hilfestellungen. Diesmal für zeugungsunwillige Paare, Die Zeit 29/2004.
    • „Bedrohtes Bamberg“, Die Zeit 30/ 2011(http://www.zeit.de/2011/30/Weltkulturerbe-Bamberg)
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
    • ”Aber ich kann länger als Sie: Thomas Nagel, Die Möglichkeit des Altruismus” Frankfurter Allgemeine Zeitung (12.5.1999).
    • ”Punkt, Punkt, Punkt, Strich, Strich, Strich – Fertig ist das Erdgesicht: Arthur C. Danto konstruiert sich die Welt aus drei philosophischen Grundelementen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung (11.1.2000).
    • ”Schau auf Deine Hände. Anton Leist findet den Archimedischen Punkt in der Ethik”,Frankfurter Allgemeine Zeitung (5.1.2002).
    • “Schema zur Farbenlehre”, Frankfurter Allgemeine Zeitung (21.8.2002).
  • Fränkischer Tag
    • "Böse Moral, gute Politik“ S. 2 (6. Juni 2011)
    • „Die Frage aller Fragen“ S. 35 (24.6.2017)
  • Forum
    • “Die große Frage angesichts der kleinen Zelle: Wann beginnt der Mensch?”, Forum 24 (2002), 5-6.
    • “Die Biologie nach Darwin”, Forum 18 (2004), 4-5.
    • “Zum 200. Todestag von Immanuel Kant. Der Billardspieler von Königsberg”, Forum 5 (2004), 27-28.
    • „Rauschebart und Menschenbild – wie Darwin alles erschütterte“, Forum 4 (2009), 4-6.
    • „Darwin lupft die Decke. Menschliche Sexualität aus Sicht der Evolutionsbiologie“, Forum 11 (2009), 4-5;
        Nachdruck in G. Ruppert (Hrsg.), Bamberger Feuilleton 2009, Bamberg 2009, S. 33-37.
  • Grün Alternative Zeitung
    • „Schöner bauen! Warum die Architektur einen Paradigmenwechsel braucht“, GAZ Nr. 81/ S. 4 (Juni 2015) (mit Martin Düchs)
  •  Süddeutsche Zeitung
    •  ”Der fromme Narr von All Souls. Zum 70. Geburtstag des Philosophen Leszek Kolakowski”, Süddeutsche Zeitung (23.10.1997)

      • „Hauptbahnhof Heidegger“, Süddeutsche Zeitung (6.9.2010)
  • Spiegel (online)
    • “Wenn Menschen sich selbst ausschlachten” Spiegel-Online-Essay (28.4.2004) (mit Franz Weber).
  • taz
    • „Ein Konzert, das uns ausmacht“, Interview zur Rolle der Mikrobiomtheorie für das Menschenbild, Sonntaz, 7./.8.September 2013, S. 22.
  • Trouw
    • “VS geven zelf argumenten tegen oorlog”, Trouw (14.2.2003).(with Simone v.d. Burg)
  • Diverses
    • ”Gerhard Altenbourg. Pictures.”, in Face to Face. East German Portraiture from the Ludwig-Collection Oberhausen, Oberhausen 1992, 82-87.
    • „Die Zuwanderung wird auch uns verändern“, Bericht zur Tagung ‚Integration von Muslimen in Deutschland’ im Mitteilungsblatt der Hess. Genossenschaft des Johanniterordens, Dezember 2010 (S. 59-60)

(Zurück zur Übersicht)

7. Interviews/ Gespräche:

Fränkischer Tag

  • „Böse Moral, gute Politik“  S. 2 (6. 6. 2011)
  • „Wir stehen an einem Scheideweg“ S. 2 (31.12.2015)

Wirtschaftswoche (online)

  • “Wie die Unterstadt in Metropolis”, Interview mit Wirtschaftswoche (Online) zum Bahnhof Stuttgart 21 (16.11.2010) http://www.wiwo.de/politik-weltwirtschaft/wie-die-unterstadt-in-metropolis-447501/2/

 

Aktuelle Architektur in Oberfranken Bd. 2. Ein Architekturführer

  •  „Nachhaltig ist ein Gebäude, das die Nachgeborenen erhalten wollen“ (Enrico Santifaller/ Initiative Baukunst in Oberfranken 2016)

 

Volkwin Marg. Gespräche über Architektur

  • „Schönheit würde ich geradezu als moralische Forderung betrachten“, im Gespräch mit Volkwin Marg (in Volkwin Marg. Gespräche über Architektur. ‚Der Verstand so schnell, die Seele so langsam‘, Zürich: Niggli 2016, S. 268-293)