Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Philosophie

Forschungsstelle: "Methoden der Normbegründung"

Die Frage der philosophischen Normbegründung und ihrer Methode ist nicht nur für die theoretische Grundlegung der Moralphilosophie als philosophische Teildisziplin, sondern auch für die Menschenrechtsdebatte, die angewandte Ethik sowie die in den letzten Jahren neu entfachte Naturrechtsdiskussion bedeutsam. Daher stellt das Thema der philosophischen Normbegründungsverfahren auch einen Überschnittsbereich der Arbeitsschwerpunkte der beiden Bamberger Lehrstühle für Philosophie dar. Die Frage der Normbegründung war, aus jeweils anderer Perspektive, in den Veröffentlichungen der beiden Lehrstuhlinhaber und ihrer Mitarbeiter bislang ein wiederkehrendes Thema. Die Forschungsstelle „Methoden der Normbegründung“ setzt sich zum Ziel, den sensiblen und heiß umstrittenen Bereich der philosophischen Grundlegung in der Diskussion um Gültigkeit, Geltung und Reichweite von Normen zum Thema gemeinsamen wissenschaftlichen Arbeitens zu machen. Dass die Grundlegung als eine philosophische verstanden werden soll, bedeutet, dass im Mittelpunkt der Forschungsarbeit die Frage steht, wie eine sekundärreflexive Vergewisserung erreicht werden kann, die Normen und ihre methodische Begründung weder als politisch pragmatisch und historisch kontingent entwickelbar ansieht, noch allein aus der Praktikabilität in der Anwendung rechtfertigt. Das schließt geschichtliche, exemplarische, theologische oder politiktheoretische Vorgehensweisen nicht aus, sondern bindet diese in eine philosophische Grundlagenreflexion ein.

Prof. Dr. Christian Schäfer, Lehrstuhl I für Theoretische Philosophie und Geschichte der Philosophie

An der Universität 2, 96047 Bamberg
Tel.: + 49 951 863 1707 • christian.schaefer(at)uni-bamberg.de

Weitere Informationen »

Prof. Dr. Christian Illies, Lehrstuhl II für Praktische Philosophie und philosophische Anthropologie

An der Universität 2, 96047 Bamberg
Tel.: + 49 951 863 1950 • christian.illies(at)uni-bamberg.de

Weitere Informationen »

Dr. Marko J. Fuchs

An der Universität 2, 96047 Bamberg
Tel.: + 49 951 863 3503 • marko.fuchs(at)uni-bamberg.de

Weitere Informationen »