Dr. rer. nat. (Dipl.-Psych.) Jessica Röhner

Markusplatz 3
D-96045 Bamberg

E-Mail: jessica.roehner(at)uni-bamberg.de

 

Frau Dr. Jessica Röhner ist zu finden auf:

 

Den Kurz-CV finden Sie hier: Kurz-CV_Dr.Röhner

 

 

 

Habilitationsphase (seit 10/2019)

07/2020: Vorgezogene und positive Zwischenevaluation im Habilitationsverfahren, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

seit 10/2019: Habilitandin, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Promotionsphase (10/2009 bis 01/2014)

01/2014: Abschluss des Promotionsverfahrens zur Dr. rer. nat. (Prädikat: summa cum laude), Technische Universität Chemnitz.

Studium (10/2003 bis 09/2009)

09/2009: Abschluss Dipl. Psych. (Durchschnittsnote 1,2), Technische Universität Chemnitz.

02/2020

Zertifizierung zur systemischen Coachin

 

seit 03/2020

Beraterin am Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie (KAP), Otto-Friedrich-Universität Bamberg

03/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

05/2018 - 03/2020

Unterbrechung wegen Krankheit (Juni 2018 bis Juni 2023 Schwerbehindertenstatus aufgrund von Rekonvaleszenz)

06/2010 - 10/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik (Arbeitsgruppen von Prof. Dr. Astrid Schütz, Dr. Jens Eisermann, PD Dr. Stefan Engeser und Prof. Dr. Anja Strobel, TU Chemnitz)

10/2009 - 06/2010

Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, TU Chemnitz

07/2021

Zusage Tagungszuschuss für die Teilnahme an der internationalen Fachtagung der Association for Psychological Science (APS) im Rahmen der Gleichstellungsgelder, Otto-Friedrich Universität Bamberg (135 Euro)

02/2021

Förderungszusage: Ziel:Habil-Stipendium der Step-by-Step-Initiative der Frauenbeauftragten zur Chancengleichheit an bayrischen Hochschulen (62.400 Euro)

04/2020

Aufgrund sehr erfolgreicher Entwicklungen der Vorgängerauflagen, dem eingängigen, gut lesbaren Stil des Werkes und einer sehr gelungen Überarbeitung sowie Aktualisierung: Platzierung der 3. Neuauflage des Buches "Psychologie der Kommunikation" von Dr. Jessica Röhner & Prof. Dr. Astrid Schütz als Springer-Highlight im Programm 2020

02/2020

Förderungszusage: Habilitation-Stipendium der Step-by-Step-Initiative der Frauenbeauftragten zur Chancengleichheit an bayrischen Hochschulen (33.800 Euro)

09/2015

Verleihung des Hogrefe-Poster-Preises für Psychologische Diagnostik im Rahmen der 13. Jahrestagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Mainz. Titel des Posters: "Die Spreu vom Weizen trennen: Fälschungs- und konstruktbezogene Varianz im Impliziten Assoziationstest (IAT)". (200 Euro)

Themen/ Schwerpunkte

  • Kommunikation und Kommunikationspsychologie
  • Gesprächsführung
  • Präsentationstechniken
  • Validität psychologischer Diagnostik in high-stakes situations (z. B. Personalauswahl)

Forschungsinteressen

  • Diffusionsmodellanalysen
  • Eindruckslenkung und Selbsttäuschung
  • Indirekte und direkte Verfahren psychologischer Diagnostik
  • Kommunikation
  • Maschinelles Lernen
  • Rassismus und Vorurteile
  • Selbstdarstellung
  • Selbstwertschätzung
  • Verfälschbarkeit, Verfälschungsprozesse und Validität psychologischer Testverfahren
  • Prof. Dr. Calvin K. Lai (Washington University in St. Louis, St. Louis, MO, USA; Director of Research: Project Implicit) zu Diffusionsmodellanalysen
  • Prof. Dr. Ronald R. Holden (Queen's University, Kingston, ON, Kanada) zu reaktionszeitbasierter Detektion von Verfälschungsverhalten
  • Prof. Dr. Thomas P. Carpenter (Seattle Pacific University, Seattle, WA, USA) zu Impliziten Assoziationstests (IATs)
  • Dr. Liad Uziel (Bar-Ilan University, Israel) zu Eindruckslenkung

2021 bis 2023

Kassenprüferin der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD) der DGPs (gewählt)

seit 02/2020

Mitglied der Arbeitsgruppe Inklusion und Diversität der DPPD-Fachgruppe der Deutschen Gesellschaft für Psychologie

11/2017 - 10/2018

Ständiger Gast in der Studienkommission der TU Chemnitz

 

  • Archives of Sexual Behavior
  • Behavior Research Methods
  • Current Issues in Personality Psychology
  • Diagnostica
  • European Journal of Psychological Assessment
  • Experimental Psychology
  • Frontiers in Psychology
  • Journal of Experimental Psychology: Learning, Memory, and Cognition
  • Journal of Experimental Social Psychology
  • Journal of Research in Personality
  • National Science Centre, Poland
  • Summer School of Personality Science (SSPS; osf.io/fwjz9/)
  • DGPs Kongress 2022
  • Association for Psychological Science (APS)
  • Association for Research in Personality (ARP)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Psychonomic Society Society for Personality and Social Psychology (SPSP)
  • Society for the Teaching of Psychology Female Research Network (FeRNet)
  • Bamberg Graduate School of Affective and Cognitive Sciences (BaGrACS)
  • Zentrum für innovative Anwendungen der Informatik (ZIAI)

Die aktuelle Publikationsliste finden Sie hier.

Diffusionsmodellanalysen

  • Fast-DM
    • Röhner, J., & Ewers, T. (2016). How to analyze (faked) Implicit Association Test data by applying diffusion model analyses with the fast-dm software: A companion to Röhner & Ewers (2016). The Quantitative Methods for Psychology, 12, 220-231. doi:10/20982/tqmp.12.3.p220
  • EZ
    • Röhner, J., & Thoss, P. J. (2018). EZ: An easy way to conduct a more fine-grained analysis of faked and nonfaked Implicit Association Test (IAT) data. The Quantitative Methods for Psychology, 14, 17-37. doi:10.20982/tqmp.14.1.p017

Berechnung von IAT-Effekten

  • C and D measures with R
    • Röhner, J., & Thoss, P. J. (2019). A tutorial on how to compute traditional IAT effects with R. The Quantitative Methods for Psychology, 15, 134-147. doi:10.20982/tqmp.15.2.p134