Dr. phil. Lukas Röseler

E-Mail: lukas.roeseler(at)uni-bamberg.de
OSF-Profil: osf.io/tqx69

Raum M3/03.42
Markusplatz 3
96047 Bamberg

 

05/2021

Promotion (summa cum laude), Titel: "Anchoring Effects: Resolving the Contradictions of Personality Moderator Research"

10/2017 bis 05/2021

Kooperative Promotion an der Hochschule Harz und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Fach Psychologie

03/2016 bis 07/2017

Hochschule Harz: Konsumentenpsychologie und Marktforschung (M. Sc.)

09/2012 bis 03/2016

Hochschule Harz: Wirtschaftspsychologie (B. Sc.)

seit 07/2021

Open Science Beauftragter am Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

seit 10/2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

04/2016 bis 01/2017

Studentische Hilfskraft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz. Betreuung von Forschungsprojekten

08/2015 bis 12/2015

Praktikant beim Institut für Sensorikforschung und Innovationsberatung isi GmbH & Co. KG

10/2014 bis 07/2015

Studentische Hilfskraft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz. Betreuung von Forschungsprojekten

10/2013 bis 01/2014

Studentische Hilfskraft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz. Korrektur volkswirtschaftlicher Texte für Buchprojekt „Mikroökonomie für Dummies“

  • Open Science, Meta-Science, und Replikationskrise
  • Assimilation und Kontrast
  • Psychologie des Entscheidens, insbesondere Ankereffekte, Confirmation Bias, und Status Quo Biases
  • Selbstregulation
  • Wissenschaftspsychologie, Wissenschaftstheorie

Körner, R., Röseler, L., & Schütz, A. (2021). Commentary on Elkjær et al.’s (2020) Meta-Analysis on Expansive Versus Contractive Nonverbal Displays. Perspectives on Psychological Science, First Published June 23, 2021. https://doi.org/10.1177/1745691620984474

Röseler, L. (2021). Anchoring Effects: Resolving the Contradictions of Personality Moderator Research [Otto-Friedrich-Universität]. https://doi.org/10.20378/irb-49951

Röseler, L., Ebert, J., Schütz, A., & Baumeister, R. F. (2021). The upsides and downsides of high self-control: Evidence for effects of similarity and situation dependency. Europe’s Journal of Psychology, 17(1), 1–16. https://doi.org/10.5964/ejop.2639

Röseler, L., Schütz, A., Blank, P. A., Dück, M., Fels, S., Kupfer, J., Scheelje, L., & Seida, C. (2021). Evidence against subliminal anchoring: Two close, highly powered, preregistered, and failed replication attempts. Journal of Experimental Social Psychology, 92(Available online 16 October 2020). https://doi.org/10.1016/j.jesp.2020.104066

Wolf, D., Leder, J., Röseler, L., & Schütz, A. (2021). Does facial redness really affect emotion perception?: Evidence for limited generalisability of effects of facial redness on emotion perception in a large sample. Cognition & Emotion, Published online: 30 Sep 2021. https://doi.org/10.1080/02699931.2021.1979473

Röseler, L., Schütz, A., Baumeister, R. F., & Starker, U. (2020). Does ego depletion reduce judgment adjustment for both internally and externally generated anchors?. Journal of Experimental Social Psychology, 87(March), 103942. https://doi.org/10.1016/j.jesp.2019.103942

Röseler, L., Wolf, D., Leder, J., & Schütz, A. (2020). Test-Retest Reliability is not a Measure of Reliability or Stability: A Friendly Reminder. In PsyArXiv. Center for Open Science. https://doi.org/10.31234/osf.io/mt49r

Röseler, L. (2019). The Concept of Generalizability in Psychology and Economics. Poster Session Presented at the VIII European Congress of Methodology, Jena. https://doi.org/10.20378/irbo-55156

  • Persönlichkeitsdiagnostik (WS21/22)
  • Indirekte Verfahren (WS21/22)
  • Replikationsstudien desginen und bewerten (WS21/22)
  • Empiriepraktikum: Replikationsstudie zu Ankereffekten (SS21)
  • Ankereffekte: Aktueller Forschungsstand und ungelöste Probleme (SS21)
  • Methoden in der Persönlichkeitspsychologie und psychologischen Diagnostik für Abschlussarbeiten (SS21)
  • Diagnostische Verfahren (WS20/21)
  • Die Replikationskrise und die Persönlichkeitspsychologie (WS20/21)
  • Diagnostik mit R (WS20/21)
  • Psychologischer Magnetismus (SS20)
  • Gestaltung von Abschlussarbeiten (SS20)
  • Die Replikationskrise in der Psychologie: Ursachen und Lösungen (WS19/20)
  • Was ist eine gute psychologische Theorie? (SS19)
  • Psychologische Forschungsmethodik (WS18/19)
  • Wissenschaftstheorie (SS18)
  •  Regelmäßige Lehraufträge an der Hochschule Harz: Softwaregestützte Datenanalyse mit SPSS (WS17/18, WS18/19, WS19/20), Methoden psychologischer Datenerfassung (SS17), Empiriepraktika (SS17)

Folien und Unterlagen zu einigen der Seminare finden Sie online: https://osf.io/at29b/