Fakultät Humanwissenschaften

Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik,
Personal- und Sozialpsychologie

Dr. rer. nat. Katrin Rentzsch (Dipl.-Psych.)

Universität Bamberg
Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik

Markusplatz 3, Zi. M3/307
96047 Bamberg
Germany
Tel: ++49 (0)951 863-1874
katrin.rentzsch(at)uni-bamberg.de
katrin-rentzsch.de

Publikationen von Katrin Rentzsch

  • Professurvertretung der Abteilung für Psychologische Diagnostik, Urteilen und Entscheiden, Georg-August-Universität Göttingen (10/2015 - 09/2016)
  • Visiting Scholar am Stanford Psychophysiology Laboratory, Prof. James Gross, Stanford University, Stanford, USA (09/2014 - 03/2015)
  • Akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (seit 04/2011)
  • Abschluss des Promotionsverfahrens zum Dr. rer. nat, Technische Universität Chemnitz „The devaluation of high-achieving students as ‘Streber’: Consequences, processes, and relations to personality and the classroom context” (summa cum laude, 02/2011)
  • Promotionsstipendiatin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, TU Chemnitz (10/2007 - 04/2011)
  • Graduiertenstudium Psychologie an der University of Oklahoma, OK, USA (08/2005 - 05/2006)
  • Diplomstudium Psychologie, TU Chemnitz (10/2002 - 09/2007)

Entwicklung und Validierung diagnostischer Verfahren (Entwicklung und Validierung einer Skala zur Messung des dispositionellen Neides - DSES; Multidimensionale Selbstwertskala - MSWS)

Neid und Emotionsregulation (Interpersonelle Antezedenzien und Konsequenzen von Neid in sozialen Interaktionen)

Selbstbewertung und Selbstregulation (Interpersonelle Konsequenzen von Selbstüberschätzung in sozialen Beziehungen)

Persönlichkeit und Soziale Beziehungen (Social Relations Analysen; Round Robin Designs; Linsenmodell-Analysen; Korrelate und Konsequenzen der Etikettierung von leistungsstarken SchülerInnen im Klassenkontext)

=> Domain-Specific Envy Scale (DSES; Rentzsch & Gross, 2015)

2014 bis 2015

DFG-Forschungsstipendium für einen Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. James Gross, Stanford University, USA, zum Thema „Ein sozial-kognitives Modell von Neid als Trait und State“, RE 3718/1-1

2008 bis 2011

Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2005 bis 2007

Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2005 bis 2006

DAAD Auslandsstipendium (ISAP) für den Studienaufenthalt an der University of Oklahoma, USA 

  • DFG Sachbeihilfe, Einzelantrag RE 3718/3-1 „An Interpersonal Model of Envy. Examining Interpersonal Antecedents and Consequences of Envy in Social Interactions“, Antragstellerin: Katrin Rentzsch  (296.456,00€)
  • Regelprojekt „Situationswahrnehmung in Partnerschaften – eine dyadische Tagebuchstudie“, Interne Forschungsförderung Universität Bamberg, Antragstellerin: Katrin Rentzsch (1.951,40€)
  • Perspectives on Psychological Science Registered Replication Report funding by the APS Antragstellerin: Katrin Rentzsch (490,00€)
  • Regelprojekt „Validierung eines Instrumentes zur Messung von Dispositionellem Neid“, Interne Forschungsförderung Universität Bamberg, Antragstellerin: Katrin Rentzsch (1.996,80€)
  • Regelprojekt „You are what you buy“, Interne Forschungsförderung Universität Bamberg, Antragstellerin: Katrin Rentzsch (1.973,20€)
  • Vorbereitungsprojekt „Die Erfassung von Neid als State und Trait“, Interne Forschungsförderung Universität Bamberg, Antragstellerin: Katrin Rentzsch (4.995,30€)

  • Vorlesungen „Grundlagen psychologischer Diagnostik“
  • Seminare „Einführung in die Persönlichkeitspsychologie. Grundlegende Konzepte und Forschungsarbeiten“
  • Seminare “Current Theories and Research on Personality and Social Relationships”
  • Seminar “Social Relationships”
  • Seminare „Testtheorie“
  • Seminare „Testkonstruktion und Testpraxis“
  • Seminare „Exploratorische und Konfirmatorische Faktorenanalyse in der Testkonstruktion“
  • Seminar „Klinisch-psychologische Diagnostik“
  • Seminar „Interaktions- und Beziehungsdiagnostik“
  • Seminar „Persönlichkeitsdiagnostik“
  • Seminar „Diagnostik in der Gesundheitspsychologie“
  • Empiriepraktikum „Angst und Ängstlichkeit“