Die Autoren des Buches "Das Eichsfeld" bei der Buchpräsentation. Foto: Bernhard Schauer.

Standardwerk zum Eichsfeld ist erschienen.

Jorge Groß betätigt sich neben 20 weiteren Wissenschaftlern am neuen Band in der Reihe „Landschaften in Deutschland“

Am Dienstag, den 18. Dezember, wurde im Eichsfelder Kulturhaus in Heilbad Heiligenstadt das Buch „Das Eichsfeld“ öffentlich präsentiert und befindet sich ab sofort im Buchhandel. 

Mit dem Band „Das Eichsfeld – eine landeskundliche Bestandsaufnahme“ präsentieren das LIF und die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig das erste landeskundliche Gesamtporträt der Region. Das Buch geht auf eine Initiative eines eng mit der Didaktik der Naturwissenschaften kooperierenden Kollegen Prof. Dr. Hansjörg Küster zurück, der sich bereits 2012 für die Landesgeschichte des Eichsfeldes engagierte.

Das Besondere am Buch: Auf 496 Seiten präsentieren über 20 Wissenschaftler und Experten aus der Region aus ganz unterschiedlichen Fachperspektiven in enger Zusammenarbeit spannende Informationen zum Eichsfeld. Digital wird das Buch durch Exkursionen ergänzt (siehe: landschaften-in-deutschland.de/exkursionen/). Hierfür mussten aus den unterschiedlichen Bundesländern Informationen in Beziehung gesetzt werden und zahlreiche neue Karten für das Buch, das als Band 79 der Reihe „Landschaften in Deutschland“ erschienen ist, eigens neu angefertigt werden. Mitautor Jorge Groß hat sich dabei insbesondere bei der Ökologie und der Tierwelt des Eichsfeldes engagiert.