Foto: Dr. Iris Schröder-Maiwald

Prof. Groß, R. Schwab (Vorsitzender des Päd. Ausschusses)

Jorge Groß eröffnet die Tagung: Der digitale Wandel im Gymnasium – Chancen und Risiken

Das Thema Digitalisierung sorgt für Veränderungen an Schulen, aber in welcher Hinsicht eigentlich?

Am 31. Januar fand die Tagung des Hessischen Philologenverbandes in Weilburg statt. Prof. Dr. Jorge Groß, Direktor des Instituts für Erforschung und Entwicklung fachbezogenen Unterrichts (EE-feU) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, präsentierte einen spannenden Beitrag zu dem Thema „Lehren und Lernen in der digitalen Welt – Meilensteine und Stolpersteine im (naturwissenschaftlichen) Unterricht“ und ging Fragen nach den Chancen für den Unterricht, speziell in den Naturwissenschaften, nach, die sich durch die großflächige Verfügbarkeit dieser Medien eröffnen. Was bedeutet die Digitalisierung für Schüler und Lehrer, was für die Lehramtsausbildung oder das Verhältnis zwischen Schule, Eltern und Konzernen?

Jorge Groß wird auch bei der Podiumsdiskussion und in Vorträgen auf dem MNU Bundeskongress 2019 "MINT - Bildung im Zeitalter der Digitalisierung" (siehe hier) sowie auf der Tagung „Das Gymnasium in Zeiten der Digitalisierung“(siehe hier) mit dem Thema Digitalisierung an Schulen (kritisch) auseinandersetzten.