Janne Leino der Hanns-Seidel-Stiftung (München, Shanghai) mit seinen Kooperationspartner*innen vor dem Noddack-Haus.

Deutsch-chinesisches Symposium zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Bamberg

Noddack-Haus wird von chinesischer Delegation und der Zhejiang International Studies University (ZISU) besucht.

Vom 09.07. bis 17.07.2017 ist eine Delegation, bestehend aus 6 chinesischen Lehrkräften,  Prof. Chen Xiaoping der Zhejiang International Studies University (ZISU), Janne Leino der Hanns-Seidel-Stiftung (München, Shanghai) und eine Dolmetscherin, zu Besuch im Noddack-Haus in der Didaktik der Naturwissenschaft. Ziel der Veranstaltung ist der gegenseitige Austausch zur besseren Vermittlung von Themen im Bereich des Natur- und Umweltschutzes im Sinn der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dabei werden einerseits bilateral entwickelte Unterrichtseinheiten und Forschungsarbeiten präsentiert und andererseits ausgewählte Lernorte wie beispielsweise der Schulgarten in Bamberg, das GPS-Seminar sowie die außerschulischen Lernangebote besucht und kritisch diskutiert.

Organisator des Symposiums ist die Hanns-Seidel-Stiftung (München), Co-organisatoren ist die Zhejiang International Studies University (ZISU), die Universität Bamberg sowie die Stadt Nürnberg.