Fakultät Humanwissenschaften

Musikpädagogik und Musikdidaktik

PD Dr. Martina Claus-Bachmann

Zur Homepage von Frau Frau PD Dr. Martina Claus-Bachmann gelangen Sie hier und/oder hier bzw. auch dort.

Informationen zum Lehrangebot von Frau PD Dr. Martina Claus-Bachmann finden Sie hier.

Short http://www.ulme-mini-verlag.de/handy.3gpVideo

Vita:

- Künstlerische Staatsprüfung Historische Instrumente (HfM Würzburg/Prof. Josef Ulsamer),
- Staatsexamen und langjährige Unterrichtserfahrung in den Fächern Musik und Deutsch,
-überregionale Multimedia-Preise (1998/99) mit Schülergruppen (Freestyle, Join Multimedia ; Printmedien und CD-ROM zur Thematik Jugendsubkulturen),
- Dissertation 1998 zur buddhistischen Liturgie chinesischer Migranten in Indonesien (Prof. Dr. Marianne Bröcker),
- Postdoc-Stipendium (HSP/HWP), 2004 Habilitation (Prof. Dr. Max Peter Baumann) mit einer quantitativen und qualitativen Studie zur musikkulturellen Erfahrungswelt Jugendlicher und zur musikpädagogischen Relevanz eines diesbezüglichen kulturwissenschaftlichen Deutungsansatzes (venia legendi 2005);
- Feldforschung in Indonesien, The Gambia und Sri Lanka,
- Studien zur westafrikanischen Djembe und den sri lankischen Trommeln Gätabere, Tamätamä, Dahula (Piyasara Shilpadhipathi), sowie zum Stick-Dance Leekeli (Dr. Waidyawathie Rajapakse); Studien zu Musik im buddhistischen Kontext;
- seit 2002 Hochschuldozentur für Musikpädagogik an der Universität Gießen; Titellehre an der Universität Bamberg

Musikpädagogische Forschungsschwerpunkte:

Interkulturelle, multikulturelle und transkulturelle, umfassend als kultur-konstruktivistisch bzw. kulturwissenschaftlich zu bezeichnende Musikpädagogik auf anthropologischer, biographie- und subjektbezogener Basis in Verbindung mit Multimedia (multimedialer Konstruktionskompetenz); schulisches Musiktheater und Figurentheater mit Musik; Musikpädgogik und systemisch-konstruktivistische Philosophie, Ethnomethodologie; binnendifferenzierende, alternative, nicht lehrer- bzw. vortragszentrierte Methodik (Stationenlernen, Freiarbeit, Arbeitsateliers, Projekt-Produkt-Didaktik, imaginationsfördernde Didaktik/Phantasiereisen, Qi Gong, Brain-Gym im MU usw.); notationsfreie und mittelbar musikbezogene Vermittlungsverfahren (performative Analyse, kinetisch-mimetische Einfühlung, narrative und visuelle musikbezogene Re-, Dekonstruktion und Konstruktion)

Forschungsmethodik:

Überwiegend ethnographisch und ethnomethodologisch; quantitative Verfahren (Fragebogenerhebungen und Auswertung), qualitative Verfahren (narrative und Leitfaden-Interviews und ihre Hermeneutik, teilnehmende Beobachtung und ihre "dichte Beschreibung"), Ikonographie, Feldforschung und darauf bezogene Medienkompetenz, Systematisierung und Kategorisierung des Materials, Archivierung mithilfe digitaler Datenträger, zielgruppenorientierte Präsentationsformen (multimedial, interaktiv, CD-ROM und Web/Internet) 

Forschungsprojekte

*E-Learning-Projekt "Ethnomusicscape" seit 2003 (permanent); s. a. Link/Uni Giessen; basierend auf der Idee eines Notebook-Studios

*Musik in Sri Lanka;

*Musik und Buddhismus (sonische Gestalt textueller Formanten);

*Betawi-Kultur im Stadtgebiet Jakartas;

*mittelalterliche kulturelle Grenzmarken und ihre Resonanz in (Jugend-) Subkulturen;

*Musikpädagogik als Kulturwissenschaft - Entwicklung einer Beobachtungs- und Beschreibungsmatrixkultureller Systeme basierend auf den Ergebnissen der Habilitationsschrift;

*performative Ausdrucksformen/Formanten/Grenzmarken und ihre Musik

*Musikforschung in virtuellen Welten

Kooperationen:

- Universität Bamberg; Ethnomusikologie;

- Prof. Dr. Paul Greene, UNIVERSITY PENN STATE DELAWARE COUNTY/USA (Music and Buddhism);

- Dr. Uwe Pätzold und Dr. Hiltrud Cordes, Ethnomedia, Köln;

- Mitglied des Forschungskollegs Ästhetisches Lernen unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Juliane Eckardt, Uni Paderborn;

Tätigkeiten außerhalb der Universität:

- Mitglied und Webmaster des Nationalkomitees der Bundesrepublik Deutschland des International Council for Traditional Music (ICTM);

- Vorsitzende und Gründerin der "Interessengemeinschaft für diachrone und synchrone Kulturforschung und digitale Vermittlung - IGdsKdV"

- Vorsitzende der StudyGroup "MusicResearch and eLearning" innerhalb der IMS (International Musicological Society)

- Okt. 2008 Eröffnung der Private Academy for Cultural Studies in Second Life

- Erfahrungsspektrum von 20 Jahren Schuldienst in Bayern

- Erfahrungen in der Lehrerfortbildung (5 Jahre Leitung des Arbeitskreises für Schulmusik in Bayern/AfS und Kurse an der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen)