Masterarbeit Slavistik

Nachfolgend einige Hinweise zur Masterarbeit und dem "Drumherum".

Grundlegendes

An eine Masterarbeit in der Slavistik werden die gleichen Anforderungen gestellt wie in den anderen philologischen Fächern. Mit der Masterarbeit soll man zeigen, dass man in vorgebener begrenzter Zeit fähig ist, ein gegebenes Thema eigenständig wissenschaftlich zu bearbeiten. arin eingeschlossen ist eine mündliche Prüfung, d.h. eine Präsentation von Thema, Problematik, Methode, Konzeption etc. in einem Kolloquium mit anderen Examenskandidaten zusammen oder in Form einer Einzelprüfung.

Die Masterarbeit wird von zwei Gutachterinnen bzw. Gutachern bewertet.

Umfang, ECTS und Bearbeitungsdauer

Die Masterarbeit ist eine eigenständige schriftliche Arbeit im Umfange von ca. 50–80 Seiten. Diese Seitenangabe bezieht sich auf eine Seitengestaltung mit Standardwerten (Ränder oben und unten 3 cm, links und rechts 2,54 cm, Schriftgröße 12 Punkt, Zeilenabstand 1,5). Zum Vergleich: für eine Bachelorarbeit werden ca. 40 Seiten erwartet.

Für die Masterarbeit werden 30 ECTS vergeben, die Bearbeitungsdauer beträgt 6 Monate.

Themenvereinbarung

Laut Prüfungsordnung ist das Thema spätestens am Ende der Vorlesungszeit des dritten Fachsemesters zu vereinbaren. Diese Vorschrift meint, dass Sie

a) durch Absprache mit einem Betreuer/einer Betreuerin sicherstellen, dass er/sie zu betreuen bereit ist, und dass Sie

b) ein zu bearbeitendes Thema oder einen Themenbereich vereinbaren.

Diese Vorschrift meint nicht und betrifft nicht den Zeitpunkt, zu dem sie das Thema der Bachelorarbeit offiziell im Prüfungsamt anmelden.

Die Themenvereinbarung setzt inhaltlich voraus, dass Sie ein Mastermodul (Variante A) im gleichen Fachteil erfolgreich abgeschlossen haben oder dabei sind, es abzuschliessen. Dies wird von der Prüfungsordnung ausdrücklich vorgesehen.

Themenanmeldung

Der Zeitpunkt der Themenanmeldung ist in der Prüfungsordnung bewusst nicht geregelt. Mit der Themenanmeldung ist der offizielle Vorgang gemeint, der im Prüfungsamt erfolgt. Ab der Themenanmeldung "läuft" die in der Prüfungsordnung vorgesehene Bearbeitungsfrist von sechs Monaten. Die Arbeit kann selbstverständlich auch schon deutlich früher abgegeben werden.

Bei der Themenanmeldung ist dem Prüfungsamt die Modulbescheinigung für das Aufbaumodul im gleichen Fachteil vorzulegen (z.B. ein FlexNow-Auszug; s. auch die Hinweise unter Modulhandbuch).

Für die Themenanmeldung im Prüfungsamt gibt es keine vorgegebenen Fristen. Im Prinzip können Sie jederzeit die Masterarbeit anmelden, sobald Sie

a) die Voraussetzungen erfüllt haben und

b) Ihre 120 Punkte noch nicht erreicht haben.

Mündliche Prüfung / Kolloquium

Zur Masterarbeit ist eine mündliche Prüfung von ca. 30 min. zu absolvieren. 

Gegenstand der Prüfung ist nach Wahl der oder des Studierenden die Verteidigung der Masterarbeit, sofern die Prüfung nach Abgabe der Masterarbeit abgelegt wird, oder die Verteidigung von Thema, Konzeption und methodischem Zugang der Masterarbeit, sofern die Prüfung vor Abgabe der Masterarbeit abgelegt wird. Das Kolloquium geht mit einem Gewicht von 20% in die Bewertung des Erstgutachtens zur Masterarbeit ein.