Inhalt und Struktur

Der Bamberger Master-Studiengang Germanistik: Literaturwissenschaft und Literaturvermittlung bietet eine gelungene Kombination aus wissenschaftlich-theoretischer und ausgewiesen praktischer Orientierung.

Während des Master-Studiums werden im Kernfach Literaturwissenschaft und -vermittlung Leistungen im Umfang von 60 ECTS-Punkten erbracht (6 Module à 10 ECTS-Punkte). Hinzu kommt die Masterarbeit, die 30 ECTS-Punkten entspricht und im vierten Semester angefertigt werden sollte. Ergänzt werden diese fachspezifischen Anteile durch einen Erweiterungsbereich mit einem Pensum von 30 ECTS-Punkten.

Modulhandbuch, Studien- und Prüfungsordnung

ECTS-Punkte im Überblick

Kernfach: 60 ECTS
MA-Arbeit: 30 ECTS
Erweiterungsbereich: 30 ECTS

Dabei müssen die folgenden vier Module absolviert werden:

  • Literaturgeschichte 1: Neuere deutsche Literatur
  • Literaturgeschichte 2: Mittelalter / Frühe Neuzeit
  • Theorie und Praxis der Literaturvermittlung
  • Literaturtheorie und Kulturwissenschaft

Hinzu kommen ein Profilmodul in einem dieser Bereiche und ein Praxismodul, in dem in Form eines Praktikums oder einer Tutorentätigkeit Fähigkeiten der Literaturvermittlung erprobt werden sollen.

Der Erweiterungsbereich

Im Erweiterungsbereich können die Studierenden zusätzliche Veranstaltungen aus ihrem eigenen Fach und Module aus anderen Fächern belegen. Mindestens 15 der insgesamt 30 ECTS-Punkte sind in Modulen anderer Fächer zu erwerben, diese können aus dem BA- oder MA-Angebot der anderen Fächer stammen.

Weitere Informationen zu den angebotenen Exportmodulen anderer Fächer sind zumeist auf deren Internetseiten zu finden, z.B.