Profil des Studiengangs

Welche Einflussfaktoren spielen hinsichtlich des Schulerfolges eine Rolle? Inwiefern wirken sich verschiedene Bildungssysteme auf die sozialen und ethnischen Ungleichheiten in einer Gesellschaft aus? Welche methodischen Herausforderungen ergeben sich bei der Bearbeitung von wissenschaftlichen Fragestellungen im Kontext der Bildungsforschung?

Nicht zuletzt seit der Veröffentlichung der Ergebnisse der ersten PISA-Studie (Programme for International Student Assessment) der OECD ist die Bildungsforschung in der Mitte der Gesellschaft und der sozialwissenschaftlichen Disziplinen angekommen. Empirische Bildungsforschung bedeutet, durch eine gezielte und systematisch verlaufende Erhebung von Daten Aussagen über eine breite Palette von Themen der Bildung, der Entwicklung sowie des Lehrens und Lernens zu erhalten.

Die Besonderheit des Masterstudiengangs "Empirische Bildungsforschung" an der Universität Bamberg liegt darin, dass er interdisziplinär ausgelegt ist: Er wird von den Fakultäten Humanwissenschaften und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften gemeinsam angeboten. Das bedeutet, dass die einzelnen Module fakultätsübergreifend zusammengestellt sind – ein Vorteil für Sie, da Sie sich umfassendes Fachwissen aus beiden Bereichen einschließlich deren unterschiedliche Herangehensweisen und Fachterminologien aneignen.

Der konsekutive Masterstudiengang vermittelt besondere Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Empirischen Bildungsforschung und beschäftigt sich unter forschungsorientierter Perspektive mit den folgenden Bereichen:

  • Lernumwelten
  • Forschungsmethoden
  • Psychologie des Lernens, Lehrens und der Entwicklung
  • Bildungssoziologie.

Vertiefende Informationen zu den einzelnen Bereichen finden Sie unter dem Menüpunkt Struktur und Inhalt.

Eine weitere Besonderheit des Masterstudienganges ist die unmittelbare Anbindung an in Bamberg ansässige Forschungsinstitute (wie z.B. das Leibnitz-Institut für Bildungsverläufe e.V.). Hieraus ergeben sich für unsere Studierenden vielfältige Möglichkeiten, auch außerhalb der Universität die im Studium erworbenen Kenntnisse praktisch zu erproben.

Kurzprofil

Fakultäten:Humanwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftwissenschaften
Studienbeginn:nur zum Wintersemester (erstmals im WS 2010/11)
Regelstudienzeit:4 Semester
ECTS-Punkte:120
Abschlussprüfung:Masterprüfung (studienbegleitende Prüfungsleistungen)
Akademischer Grad:Master of Science (M. Sc.)

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer(2.8 MB).

 

Die Erstakkreditierung des Studiengangs erfolgte im Jahr 2013. Hier(168.7 KB) finden Sie die Akkreditierungsurkunde.