Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Germanistik

Masterstudiengang Germanistik:
Deutsch als Fremdsprache

Struktur und Inhalte

Das Masterstudium Germanistik: Deutsch als Fremdsprache (DaF) umfasst vier Module sowie eine abschließende Masterarbeit. Die Verteilung der Module auf die einzelnen Studiensemester und die Reihenfolge ist den Studierenden freigestellt. Durch das Studium können Studierende nicht nur eine Zusatzqualifikation in DaF sondern auch den akademischen Grad eines Master of Arts (M.A.) erwerben.

Das Studium kann sowohl in Vollzeit (Regelstudienzeit: 2 Semester) als auch in Teilzeit (Regelstudienzeit: 4 Semester) studiert werden.

Module    ECTS-Punkte
Deutsch als Fremdsprache10
Sprachpraxis10
Sprachvergleich10
Profilmodul Deutsch als Fremdsprache, aus dem die Masterarbeit hervorgeht10
Masterarbeit

20

Im Modul Deutsch als Fremdsprache befassen sich die Studierenden mit Fragestellungen des Faches Deutsch als Fremdsprache. Dazu zählen beispielsweise die Methoden der Kontrastiven Sprachwissenschaft, Theorien des Erst-, Zweit- und Fremdsprachenerwerbs sowie die DaF-Didaktik.

Im Mittelpunkt des Moduls Sprachpraxis steht die Fähigkeit, die in den Lehrveranstaltungen erworbenen Fachkenntnisse sowie das didaktische Wissen zur deutschen Sprache und Kultur in die DaF-Unterrichtspraxis umzusetzen, und die in der Praxis gesammelten Unterrichtserfahrungen methodisch und didaktisch zu reflektieren.

Im Modul Sprachvergleich erwerben Studierende die Fähigkeit, über die Struktur einer Fremdsprache im Vergleich zum Deutschen in fremdsprachendidaktischer Sicht zu reflektieren.

Das Profilmodul Deutsch als Fremdsprache dient der vertieften Beschäftigung mit einer wissenschaftlichen Fragestellung des Faches Deutsch als Fremdsprache, die der Vorbereitung der Masterarbeit zugrunde liegt.

Nähere Informationen zu den Inhalten und Anforderungen der einzelnen Module finden Sie im Modulhandbuch.