Apl. Prof. Dr. Jens Holzhausen

OStR am Gymnasium Fridericianum Erlangen

Apl. Prof. für Klassische Philologie/Schwerpunkt Gräzistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Jens Holzhausen (*1963 in Berlin) studierte Klassische Philologie und Theologie an der FU Berlin und in Tübingen.

Habilitation

1999: “Abschied von Athen. Eine Studie zum Euripideischen Orestes”

Promotion

1992 Dissertation “Der ‘Mythos vom Menschen’ im hellenistischen Ägypten” (ausgezeichnet mit dem Bruno-Snell-Preis der Mommsen-Gesellschaft, 1995)

Beruflicher Werdegang

2011 Preisträger des Wettbewerbs "Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ"
2008 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Bamberg
seit 2008 Studienrat am humanistischen Gymnasium Fridericianum Erlangen
seit 2005 Studienrat z.A. am Gymnasium Pegnitz
2004-2005 Referendariat in Erlangen
2003-2004 Vertretung der gräzistischen Professur an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt
2002-2003 Oberassistent am Seminar für Klassische Philologie an der Freien Universität Berlin
2000-2001 Fellow am „Center for Hellenic Studies“ der Harvard University
1995-2000 Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Klassische Philologie an der Freien Universität Berlin

(Eine genauere Aufschlüsselung finden Sie im Univis)

Im Jahr 2005 erschienene Publikationen:

  • (Hrsg.): Über das Vergnügen an tragischen Gegenständen. Studien zum antiken Drama von B. Seidensticker
  • „Valentinus“ and „Valentinianism“

Im Jahr 2004 erschienene Publikationen:

  • Das „Übel“ der Frauen. Zu Hesiods Pandora-Mythos
  • Pindar und die Orphik. Zu Frg. 133 Snell/Maehler
  • Rezension zu Sapere I–III (Plutarch, Dion v. Prusa, Lukian), Darmstadt 2001–2002

Im Jahr 2003 erschienene Publikationen:

  • Rezension zu U. Heuner, Tragisches Handeln in Raum und Zeit. Raum-zeitliche Tragik und Ästhetik in der sophokleischen Tragödie und im griechischen Theater (Drama Beiheft 14), Stuttgart/Weimar 2001
  • Euripides Politikos. Recht und Rache in ‘Orestes’ und ‘Bakchen’
  • Nochmals zur Aidos in Phaidras Monolog
  • Rezension zu Markus Altmeyer: Unzeitgemäßes Denken bei Sophokles (Hermes Einzelschriften 85). Stuttgart (Steiner) 2001. 330 S.
  • Rezension zu W. Allan, The Andromache and Euripidean Tragedy, Oxford 2000
  • Über den Titel von Nag Hammadi Codex I,3

Im Jahr 2002 erschienene Publikationen:

  • Rezension zu H. Flashar, Sophokles. Dichter im demokratischen Athen, München 2000
  • Hermes und Ptolemaios. Zu einem Silberteller im Getty-Museum
  • Pandora und Basileia. Hesiod-Rezeption in Aristophanes’ Vögeln
  • Rezension zu From Poimandres to Jacob Böhme. Gnosis, Hermetism and the Christian Tradition, ed. R. van den Broek and C. van Heertum, Amsterdam 2000

Im Jahr 2001 erschienene Publikationen:

  • (Hrsg.): Es hat sich Viel ereignet, Gutes wie Böses. Lateinische Geschichtsschreibung der Spät- und NachantikeGnosis, Gnostizismus, Gnostiker. Ein Beitrag zur antiken Terminologie
  • Irenäus und die valentinianische Schule
  • „Hierakas“, „Karpokratianer“, „Rhodon“, „Zostrianos“

Im Jahr 2000 erschienene Publikationen:

  • Augustin als Biograph und Exeget
  • Hadrians nous und seine animula
  • Paideía oder Paidiá

Im Jahr 1999 erschienene Publikationen:

  • Abermals zu Euripides, Troerinnen 95-7
  • Textprobleme im Ion des Euripides
  • Textprobleme in den Phoenissen des Euripides
  • Zu TrGF 43 F 19 (= VS 88 B 25)
  • „Hierakas“, „Karpokratianer“, „Rhodon“, „Zostrianos“

Im Jahr 1998 erschienene Publikationen:

  • Die Seelenlehre des Gnostikers Herakleon
  • Psyche – Seele – anima (Festschrift K. Alt), hrsg. von Jens Holzhausen (Beiträge zur Altertumskunde 109)

Im Jahr 1997 erschienene Publikationen:

  • Das Corpus Hermeticum Deutsch. Übersetzt und eingeleitet von Jens Holzhausen (Clavis Pansophiae 7)
  • Rezension zu U. Neumann, Gegenwart und mythische Vergangenheit bei Euripides, Stuttgart 1995
  • „Basilides“ und „Valentin und seine Schüler“
  • „Corpus Hermeticum“ und „Gnosis/Gnostizismus“

Im Jahr 1996 erschienene Publikationen:

  • „Hierakas“, „Karpokratianer“, „Rhodon“, „Zostrianos“

Im Jahr 1995 erschienene Publikationen:

  • Eros und Aidos in Phaidras Monolog. Euripides Hippolytos 373-430
  • Griechische Stilübungen I. Ein Übungs- und Lehrbuch zur griechischen Sprache
  • Textprobleme im euripideischen Orest
  • Textprobleme in der Helena des Euripides

Im Jahr 1994 erschienene Publikationen:

  • Der Mythos vom Menschen im hellenistischen Ägypten. Eine Studie zum Poimandres (= CH I), zu Valentin und dem gnostischen Mythos (Theophaneia 33)
  • Gnosis und Martyrium. Zu Valentins viertem Fragment
  • Menon in Platons ‘Menon’
  • Von Gott besessen

Im Jahr 1993 erschienene Publikationen:

  • Ein gnostischer Holzhausen: Psalm? Zu Valentins Psalm in Hippol. ref. VI 37,7 (= frg. 8 Völker)
  • Zur Inspirationslehre Plutarchs in ‘De Pythiae Oraculis’

Im Jahr 1992 erschienene Publikationen:

  • Eine Anmerkung zum Verhältnis von Numenios und Plotin
  • Natur und Gottes Wille im hermetischen Traktat 'Poimandres'
  1. Platonismus
  2. Gnosis und Hermetik
  3. Griechische Tragödie
  4. Frühes Christentum