Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Lehrstuhl für Angewandte Informatik in den Kultur-, Geschichts- und Geowissenschaften

Kulturinformatik für Studierende der Wirtschaftsinformatik

Kulturinformatik als Wahlpflichtfach im Diplomstudiengang Wirtschaftsinformatik
Die Fächer aus dem Gebiet der Kulturinformatik können Studierende der Wirtschaftsinformatik im Rahmen des Wahlpflichtfachs Kulturinformatik belegen.

Weitere Informationen über die angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie hier(649.2 KB).


Die folgende Übersicht zeigt, in welcher Kombination und Reihenfolge die Teilfächer des Wahlpflichtfaches Kulturinformatik belegt werden können. Die dritte Variante mit den Fächern Geoinformationssysteme, Semantische Informationsverarbeitung und Bild- und Sprachverarbeitung besteht neu seit dem Sommersemester 2005. Allerdings muss bei dieser Variante das Fach Bild- und Sprachverarbeitung als Scheinklausur geschrieben und vom Prüfungsausschuss anerkannt werden.

 

Im Sommersemester finden folgende Veranstaltungen statt:

  • Geographische Informationssysteme
  • Bild- und Sprachverarbeitung

Um einen Einblick in die Arbeitsgebiete des Lehrstuhls für Angewandte Informatik in den Kultur-, Geschichts- und Geowissenschaften zu bekommen, empfehlen wir die zwei Übungen (jeweils 3 Nachmittage) Ontologische Wissenssysteme und Mobile Mapping System. Vorkenntnisse aus dem Wahlpflichtfach werden in beiden Veranstaltungen nicht erwartet.


Beide Veranstaltungen eignen sich aber auch als Ergänzung zum Wahlpflichtfach. Ein späterer Einstieg in die Übung Ontologische Wissenssysteme ist in diesem Fall möglich und kann mit der Dozentin abgesprochen werden.