Prof. Dr. Heike Oevermann

Vertretung Lehrstuhl für Denkmalpflege


Am Zwinger 4, Raum 00.26
96047 Bamberg


Tel.:+49(0)951-863-2401
Mail: heike.oevermann(at)unia-bamberg.de

Sprechstunden während der Vorlesungszeit:  dienstags, 15.00-17.00 Uhr
Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit:  nach Vereinbarung

 

Profil

2021/2022 Professur für Denkmalpflege (in Vertretung) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Bauhaus-Universität Weimar
2021-2024 Gastdozentin an der Oslo School of Architecture and Design, Norwegen
2020 Habilitation und PD an der Bauhaus-Universität Weimar
2018 - 2021 DFG-Forschungsprojekt: Denkmalpflege und Konversionen historischer Textilindustriekomplexe in europäischen Städten
2016 - 2021 stellvertretende Direktorin am GSZ
2016 - 2018 DFG-Forschungsprojekt: Heritage-Management und Good-Practice bei der UNESCO-Weltkulturerbestätte Industriekomplex Zeche Zollverein
Seit 2010 Lehrtätigkeiten an der Humboldt Universität zu Berlin, GSZ & Geographisches Institut & Institut für Bild- und Kunstgeschichte, der TU Berlin, Institut für Architektur & Institut für Stadt- und Regionalplanung, der Bauhaus-Universität Weimar, Institut für Architektur und Urbanistik, The Oslo School for Architecture and Design, Norway, University of Gothenburg, Sweden, University of Bergen, Norway, Politecnico di Milano, Italy, NABA Milano, Italy
2011 - 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Georg-Simmel-Zentrum (GSZ) für Metropolenforschung an der Humboldt Universität zu Berlin, DFG-Forschungsprojekt: Historische Industriearchitektur und divergierende Ziele von Stadtentwicklung, Kreativwirtschaft und Architekturproduktion: Nutzung des Instrumentes der Diskursanalyse für den Denkmalschutz


Weitere eingeworbene Forschungsprojekte und Mitarbeit wissenschaftlicher Beirat:
OpenHeritage: Organizing, Promoting and Enabling Heritage Re-use through Inclusion, Technology, Access, Governance, and Empowerment (EU-Horizon 2020), Dynamics of Placemaking and Digitization in Europe's Cities (EU-Cost Aktion), UNESCO-Weltkulturerbe und Planungsprozesse: Hansaviertel und Karl-Marx-Allee (Begleitforschung/ Gutachten), Kulturlebensraum Vogtland: Innovationsfelder und baukulturelle Objekte (BMBF-Projekt, Wissenschaftlicher Beirat)
2008 - 2012 Dissertation: Über dem Umgang mit dem industriellen Erbe an der Humboldt Universität zu Berlin, TU Berlin
2004 - 2008 selbstständige Tätigkeit in Forschung, Praxis und Lehre, u.a. an der Politecnico di Milano, Laboratorio ALAD, und Gründung des Büros architecture related
2001 - 2004 International and Interdisciplinary Master of Art in World Heritage Studies, BTU Cottbus
1996 - 2001 Lehrjahre in Architektur, Denkmalpflege und Projektsteuerung
1989 - 1996 Studium der Architektur an der TU Braunschweig und der ETSA Sevilla


Mitgliedschaften: Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V; International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) Deutschland, The International Committtee for Industrial Heritage (TICCIH), Association of Critical Heritage Studies, Bauhaus-Institut der Geschichte und Theorie der Architektur und der Planung

Forschungsschwerpunkte
 

  • Denkmalpflege
  • Heritage Studies
  • Jüngere Stadtbaugeschichte
  • Städtisches Erbe und Industrieerbe

    2021
    Oevermann, Heike: Urban Textile Mills: Conservation and Conversion. Berlin: Bebra, 2021.
    Oevermann, Heike / Bartosz Walczak / Mark Watson: The heritage of textile industry. Thematic study for TICCIH. Łódź: University publishing house of Łódź University of Technology, 2021.
    Oevermann, Heike: Denkmalpflege im Detail. Denkmalbegründung, Umbauten und schrittweise Sanierung eines Wohn- und Geschäftshaus in Düsseldorf. Denkmalpflege im Rheinland, 1/2021. 31-38.
    Mieg, Harald A. / Oevermann, Heike: Architects in Europe: Models of professionalisation and potential implications for the planning profession. disP, 57/1, 2021, 6-17.
    Hoffman, Wilhelmina; Oevermann, Heike: Die eingeschossige Produktionshalle – ein nicht umnutzbarer Bautyp? Industriekultur 2/21, 40-41.
    Oevermann, Heike / Escherich, Mark / Engelmann, Iris: Untersuchungen zum industriellen Erbe – Community-Orientierung als Weiterentwicklung des ‚Forschenden Lernens‘. Forum Stadt, Schwerpunktheft: Urbanes Erbe – Ort und Prozess, 2/2022.
    Oevermann, Heike / Jones, Paul: Experience and engagement: Good practice in heritage conservation and adaptive reuse of textile mills in UK and Germany. The Historic Environment: Policy & Practice, 13/1, 2021.
    Oevermann, Heike / Erek, Ayse / Hein, Carola / Horan,Connor / Krasznahorkai, Kata / Gøtzsche Lange / Ida Sophie / Manahasa, Edmond / Martin, Marijke / Menezes, Marluci / Nikšič, Matej / Polko, Paulina / Szekely, Juli / Tappert, Simone / Tuominen, Pekka: Heritage requires citizens' knowledge: The COST place-making action and responsible research. In Mieg (Eds.) The responsibility of science, Springer, 2021.


    2020
    Oevermann, Heike: Historische Industriekomplexe in der Stadt. Habilitationsschrift, Weimar, 2020, https://e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/4182.
    Oevermann, Heike: Forschendes Lernen, Wissenschaftsorientierungen, Berufsbezüge: Fach Denkmalpflege. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 15-2, 2020, 223-240.
    Oevermann, Heike: Erhaltung als vermittelnder Wert. In: Herold / Raabe, (Hg.) Erhaltung und Vielfalt. Heidelberg: Arthistoricum, 66-73, 2020.
    Mieg, Harald A. / Oevermann, Heike / Noll, Hans-Peter: Conserve and innovate simultaneously? Good management of European industrial world heritage sites in the context of urban and regional planning. disp. 222, 53/3, 2020, 20-33.
    Oevermann, Heike: Good Practice for Industrial Heritage Sites. Systematization, Indicators, and Case. Journal of Cultural Management and Sustainable Development, 10/2, 2020, 157-171.
    Hoppe, Joseph / Oevermann, Heike: Metropole Berlin. Die Wiederentdeckung der Industriekultur. Berlin: Bebra, 2020.
    Oevermann, Heike / Evert, Ute: Brennglas Spandau: Militärrüstungsindustrie und Stadtentwicklung. In: Hoppe / Oevermann (Hg.) Metropole Berlin. Die Wiederentdeckung der Industriekultur. Berlin: Bebra, 2020, 187-199.
    Oevermann, Heike: Wohnen im Denkmal. In: Eckardt / Meier (Hg.) Handbuch Wohnsoziologie: Prozesse, Räume und Kontexte des Wohnens. Wiesbaden, 2020.
    Oevermann, Heike: Städtebauliche Identität, Authentizität und Konversion historischer Industriekomplexe, In: Meyer / Farrenkopf (Hg.) Authentizität und industrielles Erbes. Berlin: De Gruyter, 2020, 29-55.


    2019
    Oevermann, Heike / Gantner, Eszter (Eds.) Securing Urban Heritage: Agents, Access, and Securitization. London / New York: Routledge, 2019.
    Oevermann, Heike / Gantner, Eszter: Introduction. Securing Urban Heritage. In: Oevermann / Gantner (Eds.) Securing Urban Heritage: Agents, Access, and Securitization. London / New York: Routledge, 2019, 1-10.
    Oevermann, Heike / Gantner, Eszter: Conclusion. Securing Urban Heritage. In: Oevermann / Gantner (Eds.) Securing Urban Heritage: Agents, Access, and Securitization. London / New York: Routledge, 2019, 206-211.
    Oevermann, Heike: Denkmalpflege und Konversion historischer Textilkomplexe in der Region Düren und Euskirchen. In: Buschmann (Hg.) Industriekultur: Düren und die Nordeifel. Düren: Hahne und Schloemer, 2019, 261-286.
    Oevermann, Heike: Festungsarchitektur und Pulverdampf - Stadtbaugeschichte und Industrie in Spandau, Insitu, 11/1, 2019, 93-108.


    2018
    Oevermann, Heike: Good-Practice im Heritage Management und ihre Relevanz für die Denkmalpflege. In: Bogner / Franz / Meier / Steiner (Hg.) Denkmal - Erbe - Heritage. Begriffshorizonte am Beispiel der Industriekultur. Holzminden: Verlag Jörg Mitzkat, 2018, 114-121.
    Oevermann, Heike: Stadtentwicklungsplanung und Weltkulturerbe. Raumplanung - Themenschwerpunktheft: Methoden der Stadtentwicklung und der Stadtforschung, 196/2-3, 2918, 28-35.


    2017
    Oevermann, Heike: Rem Koolhaas. Delirious New York. In: Eckhardt (Hg.) Schlüsselwerke der Stadtforschung. Wiesbaden: Springer, 2017, 107-126.
    Oevermann, Heike: Stadtentwicklung und Industriedenkmalpflege. Forum Stadt, 44/3, 2017, 271-294.
    Oevermann, Heike; Mieg, Harald, A.: Transforming Industrial Heritage and Professional Practice. The Dual Role of Architects: Inner-professional Excellence and Inter-professional Cooperation. The Historic Environment: Policy & Practice, 8/1, 2017, 64-79.


    2016
    Oevermann, Heike; Frank, Sybille; Gantner, Eszter: Städtisches Erbe - Urban Heritage. Themenschwerpunktheft. Informationen zur modernen Stadtgeschichte, 1/2016.
    Oevermann, Heike: Historische Stadt versus Stadt ohne Erbe? Das städtische Erbe aus Sicht der Architektur. Informationen zur modernen Stadtgeschichte, 1/2016, 43-54.
    Oevermann, Heike / Gantner Eszter / Frank, Sybille: Leitartikel. Städtisches Erbe - Urban Heritage. Informationen zur modernen Stadtgeschichte, 1/2016, 5-10.
    Oevermann, Heike / Mieg, Harald, A.: Nutzbarmachung historischer Industrieareale für die Stadtentwicklung: Erhaltungsbegriffe und Fallbeispiele in der Praxis. disP, 204/52.1, 2016, 31-41.
    Oevermann, Heike / Degenkolb, Jana / Dießler, Anne / Karge, Sarah / Peltz, Ulrike: Participation and Reuse of Industrial Heritage Sites: The Case of Oberschöneweide. International Journal of Heritage Studies, 22/1, 2016, 43-58.
    Oevermann, Heike: Strukturwandel industriell geprägter Städte. In: Franz / Scheurmann (Hg.) Strukturwandel - Denkmalwandel. Umbau - Umnutzung - Umdeutung. Städtische und ländliche Räume unter Umnutzungsdruck. Holzminden: Verlag Jörg Mitzkat, 2016, 142-148.
    Oevermann, Heike: Planungsprozesse analysieren: Die Synchrone Diskursanalyse als Forschungsinstrument. Berliner Blätter, 72/16, 2016, 143-152.
    Oevermann, Heike: Neue Perspektiven für historische Industrieareale. Industriekultur, 2/2016, 36-37.
    Oevermann, Heike: Akteure und Prozesse. Industriekultur, 1/2016, 28-29.


    2015
    Oevermann, H., Mieg / Harald, A. (Eds.): Industrial Heritage Sites in Transformation. Clash of Discourses. London / New York: Routledge, 2015.
    Mieg, Harald, A. / Oevermann, Heike: Planungsprozesse in der Stadt: Die Synchrone Diskursanalyse. Forschungsinstrument und Werkzeug für die planerische Praxis. Zürich: vdf, 2015.
    Oevermann, Heike / Mieg, Harald A.: Transformation of Industrial Heritage Sites: Heritage and Planning. In: Oevermann / Mieg (Eds.) Industrial Heritage Sites in Transformation: Clash of Discourses. London / New York: Routledge, 2015, 3-11.
    Oevermann, Heike / Mieg, Harald A.: Studying Transformations of Industrial Heritage Sites: Synchronic Discourse Analysis of Heritage Conservation, Urban Development and Architectural Production. In: Oevermann / Mieg (Eds.) Industrial Heritage Sites in Transformation: Clash of Discourses. London / New York: Routledge, 2015, 12-25.
    Oevermann, Heike / Mieg, Harald A.: Zollverein and Sulzer: The Tangible and Intangible Dimensions of Industrial Heritage Sites, in: Czierpka / Oerters / Thorade (Eds.) Regions, Industries and Heritage. Perspectives on Economy, Society, and Culture in Modern Western Europe. Basigstoke: Palgrave, 2015, 260-279.
    Oevermann, Heike: Industriekultur und Stadtplanung. Industriekultur, 4/2015, 46-47.
    Oevermann, Heike: Das Forschungsprojekt. Die Transformation historischer Industrieareale. Industriekultur, 3/2015, 50-51.
    Oevermann, Heike / Mieg Harald A.: Exploring Urban Transformation: Synchronic Discourse Analysis in the Field of Heritage Conservation and Urban Development. Journal of Urban Regeneration and Renewal, 9/1, 2015, 54-64.
    Gantner, Eszter / Höffken, Stefan / Oevermann, Heike: Urbane Interventionen und die Transformation des öffentlichen Raums. Berliner Blätter, 69/15, 2015, 32-44.


    2013
    Gantner, Eszter / Bertuzzo, Eliza / Niewöhner, Jörg / Oevermann, Heike: Kontrolle öffentlicher Räume. Unterstützen, Unterdrücken, Unterhalten, Unterwandern. Berlin: transcript, 2013.
    Oevermann, Heike: Städtische Transformationsprozesse: Behutsame Gestaltung historischer Industrieareale. In: Altrock, et al. (Hg.) Jahrbuch Stadterneuerung 2013. Ende der Behutsamkeit? Berlin: TU Press, 2013, 107-117.


    2012
    Oevermann, Heike: Über den Umgang mit dem industriellen Erbe. Eine diskursanalytische Untersuchung städtischer Transformationsprozesse am Beispiel Zeche Zollverein. Essen: Klartext, 2012.
    Oevermann, Heike / Mieg Harald A.: Städtische Transformationen erforschen: Die Diskursanalyse im Bereich Denkmalschutz und Stadtentwicklung. Forum Stadt, 3/2012, 319-326.


    2011
    Oevermann, Heike: Erhaltung und Transformation von architektonischem Kulturerbe: Welterbediskurs und planerische Praxis auf Zeche Zollverein. In: Mieg / Sundsboe /Bienjok (Hg.) Georg Simmel und die aktuelle Stadtforschung, Interdisziplinäre Betrachtungen zu Dichte, Diversität und Dynamik der Großstadt. Wiesbaden: Springer, 2012, 277-297.


    2010
    Noack, Constanze / Oevermann, Heike: Raum urban. In: Günzel (Hg.) Raum. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2010, 266-279.
    Oevermann, Heike: Zeche Zollverein. Kohlenwäsche und Designstadt. Deutsches Architektenblatt, 04/2010, 22-23.


    2009
    Below, Sally / Henning, Moritz / Oevermann, Heike (Hg.) Die Berliner Bauausstellungen - Wegweiser in die Zukunft? Denkanstöße für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Berlin: Regioverlag, 2009.
    Oevermann, Heike: Interbau 57 - IBA 87: Erfahrungen für morgen? In: Below / Henning / Oevermann (Hg.) Die Berliner Bauausstellungen - Wegweiser für die Zukunft? Berlin, 2009, 149-155.
    Oevermann, Heike: Wohnen. Bei Aalto im Allraum. Deutsches Architektenblatt, 3/2010, 20-21.


    2008
    Oevermann, Heike: Öffentlicher Privatraum. Center und Stadtraum - geht das zusammen? Deutsches Architektenblatt, 12/2008, 16-18.
    Oevermann, Heike: Denkmalkonflikte 1: Wie bewahrt man Welterbestätten / Local Hero. Deutsches Architektenblatt, 11/2008, 28-30.
    Oevermann, Heike: Vertrackter Attraktor. Neugründung und Neubau der 'school of management and design' auf Zollverein. Deutsches Architektenblatt, 06/2008, 22-25.


    2007
    Oevermann, Heike: Master Planning as a Management Tool at Heritage Sites. In: Albert / Bernecker / Perez / Thakur / Nairen (Eds.) Training Strategies for World Heritage Management. Bonn: German Commission of UNESCO, 2007, 181-185.