Monitoring Heritage 2018

International Summer School: Montag, 30. Juli - Freitag, 3. August 2018

Die Summer School ist ein interdisziplinärer Kurs, der geophysische Anwendungen und digitale Denkmaltechnologien am Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte der Universität Bamberg anbietet. Sie bietet praktische Erfahrungen sowie eine Einführung in die theoretischen Grundlagen der nicht-invasiven Strukturanalyse und der Erfassung historischer Gebäude.

Die Monitoring Heritage 2018 - International Summer School richtet sich an Studierende deutscher und internationaler Hochschulen, die ihr Verständnis für digitale Technologien in der Vermessung sowie geo-archäologische Methoden, deren Auswertung und Visualisierung erweitern möchten. Der Kurs wird in englischer Sprache abgehalten.

Wir begrüßen Bewerbungen von Studenten aus den folgenden Bereichen:

  • Archäologie
  • digitale Geisteswissenschaften
  • Geographie
  • Geomatik
  • Kulturerbe- oder Denkmalpflege

Ort

Die Summer School findet in den Räumlichkeiten des neu eröffneten Kompetenzzentrums Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg statt. Es stehen Arbeitsplätze und ein mit modernster Software ausgestatteter Computercluster zu Verfügung. Alle Kursteilnehmer sind aufgefordert, einen eigenen Laptop und eine Digitalkamera mitzubringen.

Dozenten

Informationen für Studierende

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Hochschule nach den akzeptierten Credit Points. Die summer school ist mit 3 ECTS-Punkten (2 SWS) dotiert und kann auf andere Universitäten übertragen werden. Wir werden eine Teilnahmebescheinigung durch die Universität Bamberg ausstellen.

Die UNIVIS-Seite der Summer School finden Sie hier.