Kettenbohrer Janina

M.Sc. - Information Systems

Janina Kettenbohrer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen (ISDL), an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Frau Kettenbohrer ist zudem als externe Beraterin bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg tätig und arbeitet dort im Projektteam zur Umsetzung eines Rollen- und Rechtesystems im Rahmen des Prozessmanagements.

Ihre Forschung befasst sich mit der Standardisierung von Geschäftsprozessen, wobei der Fokus auf mitarbeiterbezogenen und organisationalen Einflussfaktoren liegt. Im Rahmen dessen wurden ein Vorgehensmodell zur erfolgreichen und nachhaltigen Prozessstandardisierung sowie ein Governance-Modell zur Sicherstellung der Standardisierung entwickelt. Beide Modelle werden bereits erfolgreich in der Praxis eingesetzt und wissenschaftlich begleitet. Zudem beschäftigt sich Frau Kettenbohrer mit dem Einfluss verschiedener Eigenschaften von Arbeit und welche Auswirkung diese auf die Akzeptanz von Mitarbeitern gegenüber standardisierten Prozesse hat. In ihren Forschungsarbeiten finden sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden Anwendung.
Ihre Forschungsbeiträge wurden unter anderem auf zahlreichen nationalen und internationalen Wirtschaftsinformatikkonferenzen wie bspw. ICIS, ECIS, WI und AMCIS veröffentlicht.

Im Rahmen ihrer universitären Lehre betreut Janina Seminar- und Abschlussarbeiten.

 

Selected Publications

 

Kloppenburg, M., Kettenbohrer, J., Beimborn, D., and Bögle, M. (2015)
Leading 20,000+ employees by a process-oriented management system - insights to process management at Lufthansa Technik Group
Proceedings of the 13th Business Process Management Workshops (used to be: Proceedings of the International Conference on Business Process Management (BPM)), Innsbruck, Austria
Best Industry Paper