Bewerbungspraxis 2015

Mit der jährlichen Kandidatenstudie „Bewerbungspraxis“ haben das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) und die Monster Worldwide Deutschland GmbH vor zwölf Jahren eine Studienreihe ins Leben gerufen, die die Person des Stellensuchenden und Karriereinteressierten in den Mittelpunkt ihrer Analysen stellt, um ein detailliertes Verständnis von dessen Eigenschaften, Besonderheiten, Wahrnehmungen, Zielen und Verhaltensweisen zu entwickeln. In den vergangenen zwölf Jahren haben sich über 115.000 Stellensuchende und Karriereinteressierte an der Studie beteiligt, so dass die Bewerbungspraxis eine einmalige Chance bietet, die Veränderungen im Stellensuchprozess auch über die Zeit nachzuvollziehen.

In der diesjährigen „Bewerbungspraxis 2015“ wurden Antworten von 7.040 Studienteilnehmern als Datengrundlage herangezogen. Hierzu wurde im Frühjahr 2014 ein webbasierter Fragebogen durch die Universität Bamberg entwickelt. Dieser war während der Monate Mai bis Juli 2014 online verfügbar. Um möglichst viele Personen von einer Teilnahme zu überzeugen wurde die Studie in der relevanten Zielgruppe der Stellensuchenden und Karriereinteressierten mittels persönlichen Anschreiben, Newsletter und Bannerwerbung beworben. Der durchschnittliche Teilnehmer der diesjährigen Studie ist 40,7 Jahre alt und hat mehr als 15 Jahre Berufserfahrung. Ferner haben mehr Männer (60,9 Prozent) als Frauen an der Studie teilgenommen. 61,3 Prozent der Teilnehmer sind aktiv auf Stellensuche und weitere 32,8 Prozent sind an weiteren Karrieremöglichkeiten interessiert. Mehr als jeder zweite Studienteilnehmer hat einen Abschluss an einer Berufsakademie, Fachhochschule oder Universität und 27,8 Prozent haben erfolgreich eine Berufsausbildung abgeschlossen. Mit 51,0 Prozent hat jeder zweite Studienteilnehmer eine Berufserfahrung von über 15 Jahren.

Die diesjährige Studie „Bewerbungspraxis 2015“ ist in zehn Themenschwerpunkte unterteilt. Diese spiegeln den Stellensuchprozess, beginnend bei der Informationssuche bis zu der endgültigen Bewerbung, wider, so dass die die Studie unter anderem die folgenden Fragen beantwortet:

  1. Wie nehmen Stellensuchende den Arbeitsmarkt für sich wahr?
  2. Was macht Unternehmen attraktiv für Kandidaten?
  3. Wie suchen Kandidaten nach neuen Arbeitgebern?
  4. Wie nutzen Kandidaten unternehmenseigene Talent-Pools?
  5. Welche Social-Media-Kanäle nutzen Kandidaten zur Jobsuche?
  6. Welche Bedeutung hat Mobile Recruiting für Stellensuchende?
  7. Wie sieht die Bewerbung der Zukunft aus?
  8. Wie gut integrieren Unternehmen neue Mitarbeiter in das Unternehmen?
  9. Wie werden Quoten durch Stellensuchende und Karriereinteressierte wahrgenommen?
  10. Wie weit verbreitet ist Home-Office, welche Vor- und Nachteile bringt es mit sich?


Eine vollständige pdf-Version unserer Studie "Bewerbungspraxis 2015" finden Sie hier(890.6 KB).