ISDL-SEM-M: Digital technologies and well-being

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen bietet im SoSe 2021 ein Masterseminar zum Thema “Digital technologies and well-being” an. Ziel des Seminars ist, dass sich Studierende selbstständig mit wissenschaftlicher Literatur aus den Themen Technostress, Bewältigungsstrategien (Coping) und Interventionsstrategien befassen.

Mit der weiter fortschreitenden Digitalisierung, sehen sich Personen in immer mehr Situationen in der Verpflichtung, Technologien zu verwenden: sei es für reguläre Arbeitsaufgaben (z.B. ERP-Systeme; E-Mails, Smartphone) oder im Privaten (z.B. Facebook, Instagram, Chatbots). Dies hat sowohl kurzfristige Nachteile (z.B. Unzufriedenheit) als auch mittel- und langfristig negative Konsequenzen (z.B. Burnout), wie in den steigenden Burnout-Raten erkenntlich wird. Die aktuelle Covid-19-Pandemie verstärkt diesen Effekt zusätzlich, da Technologien wie MS Teams oder Zoom zu einem täglichen Begleiter werden und kaum Hilfestellungen von Kollegen in Anspruch genommen werden können.

Infolgedessen sollen Studierende in Gruppen (bestehend aus drei oder vier Studierenden) eines der nachfolgenden Themen bearbeiten. Für jede Gruppe werden spezifische Theorien und Literaturempfehlungen vorgegeben. Diese sind von den Studierenden zu erarbeiten und anschließend soll ein fiktiver Fall entwickelt werden, mit dessen Hilfe die Theorien praktisch angewandt werden können.

Seminarthemen

  1. Technostress
    In dieser Seminararbeit sollen Ursachen und Konsequenzen von Technostress erarbeitet werden. Diese finden sich sowohl im Privaten als auch im Unternehmensbereich wieder.
    Hierbei sollen ebenfalls verschiedene Theorien (z.B. Person-Environment Fit Model, Transaktionales Stress Modell) erarbeitet werden.
  2. Bewältigungsstrategien
    Der Umgang mit diversen Stressoren aus Individualsicht ist Bestandteil dieses Themas. Studierende sollen sich mit verschiedenen Bewältigungsstrategien auseinandersetzen und zugleich zugrundeliegenden Theorien (z.B. Challenge / Hindrance Framework, Appraisal Process) erarbeiten.
  3. Interventionsstrategien
    Neben den Bewältigungsstrategien, haben Unternehmen diverse Möglichkeiten, ihre Mitarbeiter vor Technostress zu schützen. Diese sollen im Rahmen dieses Seminarthemas, auf der Basis aktueller Literatur und Modelle, erarbeitet werden.

Organisatorisches

Das Seminar wird in virtueller Form durchgeführt. Während des Einführungstermins und des Bearbeitungstermins des Teaching Cases besteht Anwesenheitspflicht über den kompletten Zeitraum.

Auf §9 (10) der APO der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik sei an dieser Stelle verwiesen. Dieser regelt die Voraussetzungen zur Zulassung zu einer Prüfung im Rahmen eines Seminars.

Die Bewerbung um einen Seminarplatz kann bis zum 12.04.2021, 10:00 Uhr erfolgen und enthält die Angabe von zwei Themenwünschen, den bisher belegten ISDL-Modulen inkl. Note und der aktuellen Fachsemesterzahl. Nutzen Sie hierzu das Formular weiter unten auf dieser Webseite.

Hinweis: In diesem Semester werden mehrere Seminare für Bachelor- und Masterstudierende angeboten, wobei die Teilnahme an diesem Seminar begrenzt ist. Da jedoch andere Seminare von anderen Lehrstühlen keine Begrenzung der Teilnehmerzahl haben, erfolgt die Auswahl der Seminarteilnehmer basierend auf mehreren Kriterien, beispielsweise die Anzahl der belegten ISDL-Module sowie die jeweils erzielten Noten. Insofern bewerben Sie sich bitte bei absoluter Notwendigkeit eines Seminarplatzes auch bei anderen Lehrstühlen um einen Seminarplatz, sodass Sie die Chance haben im Sommersemester erfolgreich ein Seminar abzulegen.

Termine und Ablauf des Seminars

Die einzelnen Termine und Deadlines des Seminars sind wie folgt:

* Bewerbungsfrist bis Montag, 12.04.2021, 10:00 Uhr; Benutzen Sie hierzu das Formular weiter unten auf dieser Webseite.

* Benachrichtigung über Zuteilung eines Seminarplatzes schnellstmöglich, spätestens aber Dienstag, 13.04.2021; Stellen Sie bitte sicher, dass Sie ab Montag 12:00 Uhr Zugang zu Ihren E-Mails haben.

* Verbindliche Annahme des Seminarplatzes erfolgt bis zur in der Mail genannten Frist per E-Mail.

* Sollte keine Zusage Ihrerseits bis zur genannten Frist eingehen, wird der Platz anderweitig vergeben

* Themenvergabe und Einführung in das Seminarthema: 16.04.2021, Uhrzeit: 10:15 – 12:00 Uhr, Raum: MS Teams / Zoom. An diesem Termin besteht für alle Teilnehmenden Anwesenheitspflicht. Gleichzeitig ist dieser Tag die letzte Möglichkeit, um vom Seminar zurückzutreten.

* Zwischenfeedback (optional: kurze Vorstellung von Ideen, diskutieren offener Punkte und Besprechung offener Fragen): 07.05.2021 (dieser Termin könnte kurzfristig verschoben werden), Uhrzeit: tbd Uhr, Raum: virtuell.

* Abgabe der initial schriftlichen Arbeit: bis Freitag 11.06.2021, 23:55 Uhr via E-Mail an die Betreuer.

* Bearbeitung des Cases einer andere Gruppe mit anschließend kurzer Präsentation: Freitag 18.06.2021, ca. 10:00 – 18:00 Uhr, Raum: virtuell

* Abgabe der finalen schriftlichen Arbeit: bis Freitag 16.07.2021, 23:55 Uhr. Die digitale Version per Upload im Virtuellen Campus (VC) und die unterschriebene eidesstattliche Erklärung im Sekretariat (oder ISDL-Briefkasten auf der ERBA).

Hinweis zur Abgabe an Dokumente

Der Umfang ist nicht limitiert. Vorlagen (aus anderen Themenbereichen) werden zur Verfügung gestellt.

Die Arbeit soll in englischer Sprache geschrieben werden.

Weitere wichtige Anmerkungen

Gerne können Sie sich auch direkt in einer 4er Gruppe bewerben (evtl. auch 3er). Nehmen Sie hierzu bitte vorneweg Kontakt mit dem Ansprechpartner auf.

Sollten weitere Fragen zum Ablauf oder der Durchführung existieren, können diese gern vorab besprochen werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich zwar auf beide Seminare des ISDL-Lehrstuhls bewerben können (ISDL-SEM-M: Digital technologies and well-being und ISDL-SEM-B/ISDL-SEM-M: Digital Life), allerdings bei maximal einem der beiden Seminare angenommen werden.

Allgemeine Informationen
Themenpräferenzen
Belegte Kurse
Abschicken