ISDL-SaaS: Aktuelle Trends und Perspektiven der Unternehmenssoftware: Cloud, Consumerization, Big Data

Inhalt

Die Veranstaltung zeigt einen Blick aus der Praxis auf den Bereich der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware bzw. Unternehmenssoftware entlang des Software-Lebenszyklus von der Entwicklung, über den Verkauf, bis hin zum Betrieb aus Sicht von Kunden und Softwareherstellern. Dabei beleuchtet der Dozent die drei wichtigsten Trends im Bereich der Unternehmenssoftware: Cloud, Consumerization und Big Data.

Unter dem Begriff „Cloud“ lassen sich Themen wie „Software-as-a-Service“, „Platform-as-Service“ und „Cloud Computing“ zusammenfassen, also die Lieferung von IT-Leistungen „aus der Steckdose“. Mit Software-as-a-Service (SaaS) kommt eine neue Generation der Standardsoftware. Dies wird begleitet durch einfache Preismodelle, die sich nahezu komplett an der Nutzung der Software orientieren. Dabei betreibt der Softwarehersteller zumeist die Lösungen für den Kunden in großen „Cloud-Computing-Fabriken“, so dass dieser mit einem Mindestmaß an eigenen IT-Ressourcen und IT-Kompetenzen auskommt. Um speziellen Anforderungen bestimmter Nischen oder Industrien gerecht zu werden, stellen Software-Anbieter neben der eigentlichen SaaS-Lösung Plattformen bzw. Platform-as-a-Service-Angebote bereit, die es unabhängigen Softwareanbietern ermöglichen, eigene Anwendungen mittels hochproduktiver Werkzeuge nicht nur zu erstellen, sondern auch zu vertreiben und zu warten.

„Consumerization“ beschreibt den Effekt, dass Unternehmenssoftware insbesondere durch die Entwicklungen im Konsumentenbereich beeinflusst wird. Während in der Vergangenheit der Unternehmenssektor der Schrittmacher für Fortschritt im IT-Bereich war, ist dies etwa mit dem Aufkommen von Online-Shopping (z. B. über Amazon) oder auch der breiten Nutzung von mobilen Endgeräten (z. B. Apple oder Android) immer mehr der Konsumentenbereich. Die in ihren privaten Leben damit „ausgebildeten“ Mitarbeiter verlangen, dass die Software im Unternehmen ähnlich einfach, durchgängig und insbesondere auf mobilen Endgeräten überall nutzbar ist.

„Big Data“ beinhaltet die Auswertung sehr großer Datenmengen mittels mathematischer Verfahren in Echtzeit. Big Data wird gefördert durch technologische Entwicklungen wie Mehr-Kern-Prozessoren und damit verbundener paralleler Verarbeitung in Kombination mit Hauptspeicher-Datenbanken („In-memory“-Datenbanken) sowie darauf hin angepasster Anwendungssoftware. Insbesondere In-memory-Datenbanken erlauben es, analytische (OLAP) und transaktionale (OLTP) Verarbeitung in Echtzeit auf der gleichen Datenbank durchzuführen.

Der Dozent veranschaulicht die Themen jeweils anhand von Demos ausgewählter Anwendungen sowie Videos von namhaften Experten zu den jeweiligen Trends.

Gliederung

  1. Introduction
  2. Market Overview
    a) Key Players
    b) Market Perspective
    c) Customer Perspective
    d) Innovation Perspective
  3. New Applications
    a) Cloud Applications
    b) Mobile Applications
    c) Big Data Applications
    d) Synthesis: Next Generation Enterprise Software
  4. New Ways of Operations & Infrastructure
    a) Parallel Computing & Virtualization
    b) Mega-scale Data Center
    c) Cloud Operations
    d) Engineering Approach
  5. New Ways of Co-innovation
    a) Design Approach
    b) Lean Development
    c) Platform-as-a-Service
    d) Ecosystem Co-innovation
    e) Platform Leadership
  6. New Ways to Sell & Buy
    a) Internet Economics
    b) Software-as-a-Service
    c) New Sales Models
    d) Appstore Model
    e) Applification
  7. Summary & Outlook

Weitere Informationen

  • Die Veranstaltung wird jährlich im Wintersemester angeboten.
  • Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache gehalten.
  • IISM-Modulgruppe A6 (IISM in der betrieblichen Praxis)
  • 2 SWS
  • 90-minütige Abschlussklausur
  • Hausarbeit und Kolloquium (Vorstellung der erstellten Hausarbeit im Rahmen einer Präsentation mit sich anschließender Diskussion (insgesamt 30 Minuten))
  • 3 ECTS
  • ECTS-Bedingung: Aktive Teilnahme an den Einzelveranstaltungen und Bestehen der beiden Prüfungen (Abschlussklausur sowie Hausarbeit & Kolloquium)
  • offen auch für Bachelor- und Masterstudierende aus anderen Studiengängen neben IISM
  • Weitere Informationen sowie Zusatzliteratur finden Sie zu Beginn der Veranstaltung im entsprechenden Kurs im Virtuellen Campus (VC) der Universität Bamberg.

Anmeldung Kurs

Anmeldung zum ISDL-Kurs

Persönliche Daten
Abschicken