Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Iranistik

DAAD-Stipendium ISAP

Studienaufenthalt an der Universität Teheran im Wintersemester 2017/18
(1.10.2017 - 28.02.2018)

Bewerbungsschluss: 31.05.2017

Auf der Grundlage eines Übereinkommens mit der Universität Teheran unterhält die Bamberger Iranistik ein Stipendienprogramm, das dem sog. ISAP-Programm des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) angehört. ISAP bedeutet "Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften". Jährlich wird bis zu sechs Studierenden der persischen Philologie (z.B. Iranistik, Islamwissenschaft etc.) die Möglichkeit geboten, ein Wintersemester lang an der Universität Teheran zu studieren (fünf Monate: Oktober bis Februar). Im Gegenzug haben 6 Studierende der Universität Teheran die Möglichkeit sich für ein einsemestriges Studium an der Universität Bamberg zu bewerben. Das Studium der iranischen Studierenden in Bamberg wird durch ein Teilstipendium (Zuschuss) gefördert.

Das Programm besteht seit 1993 und ist in Westeuropa und Nordamerika einzigartig. Bisher haben ca. 100 Studierende iran-bezogener orientalistischer Fächer von dem Stipendium profitiert.

Für das Wintersemester 2017/18 sind wiederum sechs Vollstipendien zu vergeben. Es können sich neben den Studierenden Bamberger orientalistischer Fächer selbstverständlich auch Angehörige anderer deutscher Universitäten bewerben.

Voraussetzungen für das Stipendium:

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder Gleichstellung mit Deutschen im Sinne von § 8 Abs. 1 Ziff. 2ff. und Abs. 2, Abs. 2a und Abs. 3 BAföG
  • Vollimmatrikulation an einer deutschen Hochschule in der Fachrichtung des ISAP-Projekts 
  • überdurchschnittliche akademische Qualifikation (oberes Viertel im Hochschulmaßstab)
  • persönliche Eignung für den Auslandsaufenthalt
  • akzeptable bis gute persische Sprachkenntnisse auf dem Niveau von Persisch III, d.h. 3 Semester á 6 SWS (das Stipendium kann NICHT für die Finanzierung eines Sprachkurses in Anspruch genommen werden!)
  • Bewerber müssen in einem Bachelor- oder Masterstudiengang einer Fachrichtung eingeschrieben sein, in der iranbezogene Inhalte vermittelt werden (z.B. Islamischer Orient, Iranistik, Islamwissenschaft). Für Studierende im BA-Studiengang ist der Nachweis von mindestens 2 absolvierten Semestern erforderlich.
  • Eine Bestätigung über die volle Anrechenbarkeit des einsemestrigen Auslandsaufenthaltes an der jeweiligen Heimatuniversität
  • Teilnahme am Auswahlverfahren (schriftlich/mündlich) und Vorbereitungsgespräch in Bamberg
  • Bereitschaft, hinsichtlich der Visa-Erteilung im Sommer kurzfristig erreichbar zu sein

Die Leistungen des Stipendiums

  • Reisekostenpauschale Deutschland - Teheran - Deutschland: derzeit 650 €
  • 5 x monatliche Stipendienrate in Höhe von 835 €
  • Übernahme der Studiengebühren bis zu 370 €
  • 5 x monatliche Versicherungspauschale für Auslands-Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung in Höhe von 35 €
  • Unterbringung in einem Teheraner Studentenheim (die Kosten hierfür müssen selbst getragen werden)
  • Unterricht in persischer Philologie (Literatur, Grammatik, iranische Sprachwissenschaft etc.), iranischer Geschichte etc.

Bitte bedenken Sie, dass Sie, um Ihren Lebensunterhalt in Teheran zu sichern, evtl. auf zusätzliche private Mittel zurückgreifen müssen. Inlands-BAFöG ist für die monatliche Stipendienrate anrechnungsfrei, sollte Ihnen jedoch Auslands-BAFöG gewährt werden, verringert sich das Stipendium um den BAFöG-Auslandszuschlag.

Der Studienaufenthalt in Teheran bietet u.a. folgende Möglichkeiten:

  • deutliche Verbesserung der persischen Sprachkenntnisse
  • Besuch von Vorlesungen, Seminaren etc. an der Universität Teheran (bei Verabredung mit den zuständigen Verantwortlichen in Teheran)
  • Bekanntschaft mit wichtigen, für OrientalistInnen einschlägigen Forschungseinrichtungen: Bibliotheken, Nationalarchiv (Sazeman-e Asnad-e Melli), Forschungsinstitutionen
  • Kontakt mit Menschen in Teheran, Teilnahme am studentischen und allgemein kulturellen Leben
  • Bekanntschaft mit dem Buchhandels- und Verlagswesen
  • landeskundliche Reisen in Iran (nach Absprache mit dem Dehkhoda-Institut, auf eigene Verantwortung und eigene Kosten)

Bewerbung

Bei Interesse für dieses Stipendium und wenn Sie die formalen Voraussetzungen dafür erfüllen, schicken Sie uns bitte das Bewerbungsformular (32.3 KB)zu.

 

Außerdem brauchen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Bild
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Kopien aller bisher erworbener Leistungsnachweise aus der Fächergruppe Orientalistik oder ein Transcript of Record
  • für Graduierte: Kopie des Hochschulzeugnisses
  • Zusage Ihrer Heimatuniversität / Ihres/r Hochschullehrers/in über die volle Anrechenbarkeit des einsemestrigen Studienaufenthaltes (in ECTS)

Kontaktadresse:

Universität Bamberg
Lehrstuhl für Iranistik
Anja Klein / ISAP 2017/18
96045 Bamberg

Tel. 0951/863-2179 (Mo-Do: 13-15 Uhr)
e-mail: iranistik(at)uni-bamberg.de

 

Weitere Ansprechpersonen:

Roxane Haag-Higuchi (roxane.haag-higuchi(at)uni-bamberg.de) und

Mitra Sharifi-Neystanak (mitra.sharifi-neystanak(at)uni-bamberg.de)