Infos speziell für...

Presse

Stressfrei im Job?

Bamberger Psychologen suchen Teilnehmende für neue Studie

Große Arbeitsmengen, Hektik, Zeitdruck – das Arbeitsleben ist für viele Beschäftigte stressig. Das zeigt der starke Anstieg von Fehlzeiten wegen psychischer, vor allem auch stressbedingter Erkrankungen wie Depressionen, Angst- oder Belastungsstörungen in den vergangenen Jahren. Eine Ursache: Viele Beschäftigte können auch nach Feierabend nicht abschalten, werfen über das Smartphone einen Blick in die Mails und sind immer erreichbar.

Inwieweit tägliche Herausforderungen am Arbeitsplatz das Wohlbefinden am Feierabend beeinflussen, untersucht eine aktuelle Studie der Universität Bamberg. Unter der Leitung von Prof. Dr. Antje Schmitt, Vertretungsprofessorin der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie, wird darüber hinaus in diesem Zusammenhang ebenfalls untersucht, welchen Einfluss persönliche Ressourcen haben. Dafür sucht das Forscherteam nach Beschäftigten aller Tätigkeitsfelder, die an mindestens drei Tagen von Montag bis Freitag arbeiten. Dazu gehören Erwerbstätige, die in Voll- oder Teilzeit beschäftigt sind, ebenso wie Praktikanten oder etwa Personen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr leisten. Freiberufler sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Untersuchung erfolgt im Rahmen einer einwöchigen Online-Tagebuchstudie. Das bedeutet: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bearbeiten an mindestens drei Arbeitstagen einer selbst ausgewählten Kalenderwoche zweimal täglich kurze Online-Fragebögen. Diese nehmen etwa jeweils zwei Minuten am Feierabend und vor dem Zubettgehen in Anspruch. Zudem findet eine einmalige Vorbefragung von etwa zehn Minuten vor Anbruch dieser Woche statt. Die Links zu den einzelnen Fragebögen werden den Teilnehmenden per E-Mail zugesendet.

Die erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt, anonymisiert ausgewertet, nur zu Forschungszwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Den Teilnehmenden wird eine individualisierte Rückmeldung ihrer Ergebnisse sowie die Teilnahme an einem Gewinnspiel angeboten. Außerdem erhalten sie Informationen über die neuesten Stressbewältigungs- und Entspannungsverfahren.

Interessierte können sich mithilfe des folgenden Links für die Studienteilnahme anmelden: https://ww3.unipark.de/uc/FORSCHUNG/dbe1/

Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und Medienvertreter:

Ansprechpartner für Rückfragen zur Studie
Prof. Dr. Antje Schmitt
Vertretungsprofessorin der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie
Tel.: 0951/863- 1894
antje.schmitt(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt
Samira Rosenbaum
Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1146
samira.rosenbaum(at)uni-bamberg.de