Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Professur für Germanistische Sprachwissenschaft

Programm Interaktionen – 3. Diskussionsforum Linguistik in Bayern

 

Sonntag, 24. Februar 2013

18.00            Aufwärmen

Montag, 25. Februar 2013

Ort: U5/02.17 (An der Universität 5)

Workshop 'Spracherwerb'

09.00–10.00 Angela Hahn (München)

Methodisches Vorgehen in der Zweit- und Drittsprachenerwerbsforschung

10.05–10.35 Ágnes Kohlmann (Budapest)
Neue Erkenntnisse über die Struktur des L2-Wortschatzes von Legasthenikern

10.35–11.00 KAFFEEPAUSE

11.00–11.30 Till Woerfel (München)
Interaktionen im multilingualen Spracherwerb – Nachteil Bayern?

11.35–12.05 Elisabeth Weber (Wien)
Interactions in and with English as a Lingua Franca: The case of the school  subject English 

12.05–12.30 Moderierte Abschlussdiskussion ‘Spracherwerb’ 

12.30–14.30 MITTAGSPAUSE 

AG 'Interaktionen'

14.30–15.00 Miroshevskaya, Alexandra (Bamberg)
When a language meets a foreign word: antilexicalization phenomena as strategies of lexical interaction

15.05–15.35 Claudia Posch (Innsbruck)
Projekt „Gib dem Kind einen Namen! Vornamengebung in einer globalisierten Welt – das Innsbrucker Sprachtelefon“. Ein Werkstattbericht 

15.35–16.05 Sabrina Zankl (München)
Semiotik und Stil: Stil als Zeichen 

16.05–16.30 KAFFEEPAUSE 

16.35–17.05 Anna Averina (Berlin)
Partikeln als eine differenzierte Wortklasse

17.05–17.35 Steven Schoonjans (Leuven)
Gestische Modalpartikeln oder Modalpartikelgesten? Zur Kookkurrenz von Modalpartikeln und Gestikmustern im Deutschen 

17.35–18.00 Netzwerken  

Dienstag, 26. Februar 2013

Ort: U5/02.17 (An der Universität 5)

Workshop ‘Interaktionen diachron’

09.00–10.00 Eric Fuß (Mannheim)
Theoretische Ansätze in der Sprachwandelforschung

10.05–10.35 Tabea Reiner (München)
Noch ein Infinitiv? 

10.35–11.00 KAFFEEPAUSE

11.00–11.30 Katharina Zipser (Innsbruck)
Zur Steigerung der Plausibilität von Rekonstruktionen durch Interaktion mit kognitiven, semantischen und grammatischen Überlegungen

11.35–12.05 Jan-Henning Schulze (Bamberg)
Experimentelle Phonetik und die Optativ-Präteritum-Formen der rückumlautenden Verben im Althochdeutschen 

12.05–12.30 Moderierte Abschlussdiskussion ‘Sprachwandel’ 

12.30–14.30 MITTAGSPAUSE 

AG 'Interaktionen'

14.30–15.00  Anastasia Meermann (München)
Tempus und Aspekt im Narrationssystem des Serbischen 

15.05–15.35 Ulrike Kagel (Bamberg)The puzzles of event related potentials: the distinction of the N400 and P600 components

15.40–16.10 Daniel Klenovšak (Bamberg)
Weak Cratylus: aspectual iconicity as part of Universal Grammar