Service-Einrichtungen

Rechenzentrum

Drucken mit icprint

Wie funktioniert eigentlich... icprint?

Von jedem Computer aus Druckaufträge abschicken und an einem beliebigen Kopierer auf dem Campus ausdrucken, Dokumente einscannen und übers Internet abrufen - das geht über den zentralen Druck- und Scandienst icprint. Der Film erklärt Ihnen, wie das System funktioniert.

Außerdem hilfreich: die Liste der verfügbaren icprint-Drucker und ihrer Standorte sowie die Anleitungen zum Einrichten des icprint-Druckers mit Hilfe der icprint-LoginApp und zum Anmelden auf der icprint-Webseite.

Um icprint verwenden zu können, benötigen Sie ein gültiges Nutzerkonto der Universität Bamberg (BA-Nummer) sowie einen zugehörigen Studierendenausweis bzw. eine Servicecard. Ihr PC muss entweder direkt oder per VPN mit dem Datennetz der Universität verbunden sein.

Beachten Sie bitte: Um über icprint zu drucken, müssen Sie immer einen Computer oder ein Tablet verwenden. Der Anschluss eines Datenträgers (z.B. eines USB-Sticks) direkt am Kopiergerät ist nicht möglich.

Einrichten des icprint-Druckers unter Windows

Wenn der Drucker "icprinter an icprint.uni-bamberg.de" noch nicht in Ihrer Druckerliste Ihres Windows-PCs aufgelistet wird, melden Sie sich mit Hilfe der icprint-LoginApp am icprint-Druckserver an und stellen Sie eine Verbindung mit dem Netzwerkdrucker her.
Wenn Sie icprint unter einem anderen Betriebssystem einrichten wollen, verwenden Sie die Anleitungen im grünen Kasten weiter unten.

Die icprint-LoginApp finden Sie im Startmenü Ihres PCs unter:

   Alle Programme / icprint

Verwenden Sie  Setup icprint-LoginApp.exe(795.5 KB) um icprint-LoginApp auf Ihrem PC einzurichten oder geben Sie  den Pfad

   \\openshare.rz.uni-bamberg.de\public\icprint\icprint-LoginApp.exe

unter "Start / Ausführen" ein.

(Achtung: Außerhalb des universitären Datennetzes benötigen Sie eine VPN-Verbindung!)

Sie können dann aus jeder beliebigen Anwendung im Druckmenü den Drucker "icprinter an icprint.uni-bamberg.de" auswählen und Druckaufträge an den Druckserver übertragen.

Mit Hilfe der "icprint-LoginApp" können Sie sich auch unter einem anderen Namen am Druckserver anmelden. Dies benötigen Sie z.B. dann, wenn

  • Sie am PC mit Ihrem persönlichen Nutzernamen angemeldet sind und den Druckjob mit einer Kostenstellenkarte abholen wollen.
  • Sie am PC einer Kollegin / eines Kollegen unter Ihrem eigenen Namen drucken wollen.
  • Sie mit Ihrem eigenen Endgerät an dem Sie nicht mit einem Benutzernamen der Universität angemeldet sind drucken wollen.

Anzeigen und Abholen der Druckjobs

Unter https://icprint.uni-bamberg.de finden Sie eine Liste der übertragenen Druckaufträge. Sie können sich dort Informationen zu den Druckaufträgen anzeigen lassen (Anzahl der Seiten, zu erwartende Druckkosten, etc.) und Druckaufträge, die Sie nicht drucken wollen, löschen.

Die übertragenen Druckaufträge holen Sie dann mit Hilfe Ihres Studierendenausweises bzw. Ihrer Servicecard an einem Kopiergerät der Universität ab.

Ihr Nutzerkonto wird erst mit der erstmaligen Verwendung auf dem icprint-System aktiviert. D.h. wenn Sie icprint noch nie benutzt haben, müssen Sie zunächst einen Druckjob bzw. mit einem Kopiergerät einen Scanjob abgesetzt haben, bevor Sie sich an https://icprint.uni-bamberg.de anmelden können.

Wie funktioniert eigentlich... icprint?

Von jedem Computer aus Druckaufträge abschicken und an einem beliebigen Kopierer auf dem Campus ausdrucken, Dokumente einscannen und übers Internet abrufen - das geht über den zentralen Druck- und Scandienst icprint. Der Erklärfilm der Universitätsbibliothek erklärt Ihnen, wie das System funktioniert.

Weitere Erklärfilme der Universitätsbibliothek finden Sie HIER.

Sie haben noch Fragen?