Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte

Studium und Berufsfelder

Das Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte ist der Zusammenschluss von Fächern, die sich alle der Erfassung, der Analyse, dem Erhalt und der kulturhistorischen Interpretation der materiellen Zeugnisse menschlicher Kulturen von der Prähistorie bis in die Gegenwart widmen. Die Spannbreite der Untersuchungsgegenstände reicht dabei von einzelnen Artefakten über komplexe Kunst- und Bauwerke bis hin zu kompletten Stadtanlagen und Kulturlandschaften. Der geographische Rahmen umfasst vorwiegend die europäisch geprägten und beeinflussten Kulturen.

Wer Interesse an historischen Zusammenhängen und Kulturzeugnissen hat und dieses mit der Freude verbindet, genau zu beobachten, zu vergleichen und zu analysieren, oftmals detektivische Schlussfolgerungen zu ziehen und Untersuchungsergebnisse schlüssig zu präsentieren; wer sich nicht scheut, eine international geprägte Forschung intensiv zu rezipieren und zu bereichern; und wer sich der eigenen Verantwortung für den Erhalt des kulturellen Erbes bewusst ist, den bereiten die Studiengänge des IADK auf spannende Berufsfelder vor.

Ein in Deutschland einzigartiger Schwerpunkt der Studiengänge am IADK besteht in der sehr praxisorientierten und engen Verknüpfung von geisteswissenschaftlichen mit naturwissenschaftlich-technischen Methoden zur Erfassung und Analyse der Untersuchungsobjekte. Die UNESCO-Welterbe-Stadt Bamberg selbst sowie die Bauwerke, Museen und Kulturlandschaften der Umgebung bieten dafür eine Fülle erstrangiger Studienobjekte, deren Spannbreite durch regelmäßige Exkursionen in das In- und Ausland ergänzt wird. Die am IADK vertretenen Fächer eröffnen ferner zahlreiche Möglichkeiten interdisziplinären Studierens, die noch erweitert werden durch andere Fächer der Universität Bamberg wie etwa Geschichte, Europäische Ethnologie, Literaturwissenschaften, Physische und Historische Geographie, Islamische Kunstgeschichte und Archäologie, Slavische Kunst- und Kulturgeschichte oder Kulturinformatik.

Für Absolventen eines Studienganges am IADK eröffnen sich Berufsfelder in kulturgeschichtlichen Lehr- und Forschungseinrichtungen, in Museen, in Einrichtungen der staatlichen sowie privatwirtschaftlichen Denkmalpflege, in Stiftungen und Verlagen oder als selbstständige Gutachter und Spezialisten. Dank der Fähigkeit, sich problemorientiert und selbstständig auch in unbekannte und komplexe Themengebiete einzuarbeiten, sind unsere Absolventen aber auch für zahlreiche weitere Wirtschaftszweige interessant. Die Möglichkeit zur Promotion besteht in allen Fächern des IADK.